Firmenlink

 

Jetzt weiss Facebook, wo Sie sind

Die neue Ortungsfunktion ist jetzt auch in der Schweiz aufgeschaltet. Wir zeigen, wie Sies wieder abschalten.

von Gaby Salvisberg 23.08.2010

Die Betreiber der Internetplattform Facebook kündigten kürzlich eine Funktion an, über die sich die Facebook-Mitglieder an bestimmten Orten «einchecken» können. Vor einigen Tagen hiess es noch «Diese Funktion wird in deiner Region schon bald verfügbar sein. Danke für deine Geduld» (PCtipp berichtete). Jetzt wurde der Ortungsdienst namens «Places» auch für Schweizer Nutzer aufgeschaltet.

Der Dienst erlaubt den Anwendern nicht nur, sich selbst an einem Ort einzuchecken. Nutzer können auch den Aufenthaltsort anderer Personen bekanntgeben - was vielen Anwendern nicht besonders behagen wird.

Wer es abschalten will, geht so vor: Öffnen Sie in Ihrem Facebook-Konto das Menü Konto/Privatsphäre-Einstellungen.

Ziehen Sie Facebook Places die Zähne Ziehen Sie Facebook Places die Zähne Zoom Klicken Sie auf Benutzerdefinierte Einstellungen. Bei «Orte, die ich besuche» gehen Sie am besten zu «Benutzerdefiniert» und wählen dort «Nur ich» aus. Das Feld bei «Mich im 'Personen, die jetzt hier sind'-Abschnitt anzeigen» bleibt ebenfalls deaktiviert.

Sperren Sie den Eintrag Sperren Sie den Eintrag Zoom Scrollen Sie herunter bis zu «Freunde können angeben, dass ich mich an einem Ort befinde» und sorgen Sie dafür, dass der Eintrag auf Gesperrt steht.

Und noch eine Places-bezogene Einstellung Und noch eine Places-bezogene Einstellung Zoom Besuchen Sie nochmals Konto/Privatsphäreneinstellungen. Unten links entdecken Sie «Anwendungen und Webseiten». Klicken Sie auf Bearbeite deine Einstellungen. Gehen Sie hinter «Informationen, die durch deine Freunde zugänglich sind» zu Einstellungen bearbeiten. Knipsen Sie hier die unerwünschten Infos aus, etwa «Orte, die ich besuche».

Und wie in der kürzlich veröffentlichen News erwähnt, sollten auch Smartphone-Besitzer sich mit der Funktion auseinandersetzen. Sie wird oder wurde teils schon in einem App-Update integriert. Schalten Sie vorübergehend die Ortungsfunktion des Handys aus. Schalten Sie sie wieder ein, dann sollte die Facebook-App fragen, ob es die Geodienste verwenden darf. Hier lehnen Sie ab.


    Kommentare

    • iRoniPod 23.08.2010, 20.16 Uhr

      Ja aber mal angenommen, man nutzt es nicht, braucht man es doch nicht abzuschalten oder doch? Weil ich muss es ja angeben wenn ich irgendwo bin oder wäre, und wenn ich das nicht tue, weiss ja im endeffekt niemand wo ich bin ^^

    • X5-599 24.08.2010, 14.18 Uhr

      Mich würde jetzt eher interessieren wo ich denn meinen aktuellen Standort eingeben kann. Ich habe die Funktion gemäss dieser Anleitung kontrolliert und sie ist an, doch wo gebe ich nun ein wo ich bin? Oder funktioniert das nur in verbindung mit dem Handy App?

    • iondriver 06.10.2010, 19.23 Uhr

      @X5 "So können Besitzer eines GPS-fähigen Smartphones jetzt auch in der Schweiz ihre Freunde laufend über ihre Standortwechsel informieren." Also so wie ich das verstanden hab, sind folgende Sachen nötig, damit diese "big brother sieht dich immer" Funktion läuft: - GPS-fähiges Handy - in den Benutzereinstellungen seines FB Kontos die Handynummer eintragen - die Einstellungen im FB um dieses App einzuschalten Für die, die es brauchen. Gruss

    weitere Kommentare

    Sie müssen eingeloggt sein, um Kommentare zu verfassen.