Kritische Adobe-Flash-Lücke

Adobe reagiert zurzeit mit einem Notfall-Update auf eine kritische Adobe-Flash-Lücke. Überprüfung der installierten Adobe-Flash-Version wird dringend empfohlen.

von Simon Gröflin 05.02.2014
Es wird zu einer Überprüfung der Flash-Version geraten Es wird zu einer Überprüfung der Flash-Version geraten Zoom Adobe schliesst zurzeit mit einem Sicherheits-Update eine kritische Schwachstelle im Adobe Flash Player. Sämtliche Flash-Player-Versionen für Windows und Mac OS bis und mit Version 12.0.0.43 seien von der Lücke betroffen. Es soll bereits zur Ausnutzung der Sicherheitslücke gekommen sein. Wie Adobe mitteilt, könnten Angreifer durch einen Integer Overflow (einen Programmierfehler) Kontrolle über das befallene System erlangen.

Vorsicht bei Nutzung mehrerer Browser

Vor allem Nutzer mehrerer Browser sollten nicht auf automatische Updates warten. Chrome aktualisiert als einziger Browser Adobe Flash automatisch.

Vorgehen bei manuellem Update

Adobe bietet eine Prüfung der installierten Versionen an.

Ist eine dieser Versionen installiert, ist das Leck bereits gestopft:

  • 12.0.0.44 (Windows, Mac)
  • 11.7.700.261 (Windows, Mac)
  • 11.2.202.336 (Linux)

Andernfalls gehen Sie auf http://get.adobe.com/de/flashplayer/ und laden Sie sich die passende Version für Ihren Browser und Ihr Betriebssystem herunter.

Nach dem Download muss das Update manuell durch Ausführen der heruntergeladenen Datei installiert werden.

Tags: Adobe, Flash

    Kommentare

    Keine Kommentare

    Sie müssen eingeloggt sein, um Kommentare zu verfassen.