Miner-Malware lässt Smartphone anschwellen

DDoS-Angriffe, Crypto-Mining und Explosionsgefahr – so bedroht «Loapi» Smartphones.

von Florian Bodoky 21.12.2017

Das Sicherheitsunternehmen Kaspersky Lab hat eine neue Android-Malware entdeckt. Der Trojaner AndroidOS-Loapi, kurz Loapi genannt, ist einer der wohl vielseitigsten Viren für Mobilgeräte überhaupt: Nicht nur nutzt er das infizierte Gerät für DDoS-Attacken, sondern er nutzt die Rechenleistung des Smartphones auch, um Cryptowährung, in diesem Falle Monero, zu minen. Weiter bombardiert er den User mit Werbung, während er die Rufnummern bei kostenpflichtigen Internetdiensten anmeldet. 

Das Gefährlichste: Das Mining beantsprucht das Smartphone derart, dass sich der Akku so aufheizt, dass er sich deformieren kann, so Kaspersky. Beweise dafür liefert das Unternehmen mit Bildern auf einem Blog.

Einfangen kann man sich den Trojaner über inoffizielle Android App-Stores sowie über Werbungen auf Websites. Erhält der meist als Anti-Virus-App getarnte Missetäter Adminrechte, lädt er die effektiv schädliche Malware aus dem Netz nach. Will der User der App die Rechte entziehen, schliesst dieser das Menü und sperrt den Bildschirm. Es ist also Vorsicht geboten.

Tags: Virus

    Kommentare

    Keine Kommentare

    Sie müssen eingeloggt sein, um Kommentare zu verfassen.