Firmenlink

 

Nexus-Phones erhalten zahlreiche Updates

Google hat angekündigt, per sofort diverse Updates für Nexus-Phones auszuliefern. Diese sollen die Sicherheitslücken der letzten Monate patchen.

von Florian Bodoky 08.01.2016

Das Rollout der Sicherheits-Patches wird in mehreren Wellen erfolgen. Nach und nach sollen damit sämtliche Nexus-Geräte beliefert werden, die in den letzten Monaten von Sicherheitsproblemen betroffen waren. 

Welche Geräte dies sind, ist nicht ganz klar: Im Laufe des letzten Monats hat Google in Eigenrecherche zwölf Software-Fehler entdeckt, die offenbar einer Bereinigung bedurften. Weitere Probleme seien Google schon seit September bekannt. Der gravierendste Bug befindet sich offenbar im Mediacenter von Android. Dieser erlaubt einem potenziellen Angreifer das Ausführen beliebiger Codes und somit das Erlangen weitgehender Berechtigungen auf dem Gerät. Schadhafter Code kann über alle Apps eingespeist werden, die den Mediaserver nutzen, also z.B. auch Browser oder E-Mail-Client. Gemäss Google haben aber noch keine solchen Angriffe stattgefunden.

Die Sicherheits-Patches werden ab Android 4.4 angeboten, die aktuellen Sicherheitslücken betreffen jedoch alle Android 6.0. Die Updates werden over-the-air (also übers 3G/4G-Datennetz des Smartphones) ausgeliefert. 


    Kommentare

    Keine Kommentare

    Sie müssen eingeloggt sein, um Kommentare zu verfassen.