Firmenlink

 

Switch warnt Besitzer verseuchter Macs

Rund 800 Schweizer Mac-Rechner sind gemäss Switch mit dem Flashback-Trojaner verseucht. Deren Besitzer werden nun via Internetprovider informiert.

von Sandra Adlesgruber 12.04.2012
PCtipp Top 100

Die Top-100-Produkte des Jahres im PCtipp.
Jetzt Print-Ausgabe per PayPal kaufen.

Mac-User müssen sich nicht in Sicherheit wiegen - auch ihre Rechner werden angegriffen Mac-User müssen sich nicht in Sicherheit wiegen - auch ihre Rechner werden angegriffen Zoom In Zusammenarbeit mit der Sicherheitsfirma Dr. Web hat Switch gemäss eigenen Angaben exklusiv Informationen über Mac-Systeme in der Schweiz erhalten, die mit dem Trojaner namens Flashback infiziert sind. Switch analysiert die Daten über die infizierten Systeme und informiert die Internet-Service-Provider, damit diese wiederum bei ihren betroffenen Kunden Alarm schlagen können.

Weltweit sollen über 600'000 Apple-Rechner infiziert sein, in der Schweiz sind es bislang nur 0,1 Prozent, dies entspricht rund 800 Computern.

In diesem Artikel finden Sie mehr Informationen über den Flashback-Trojaner, welche Möglichkeiten es gibt, den eigenen Rechner zu überprüfen sowie Infos zur Beseitigung des Schädlings.

Jetzt den täglichen PCtipp-Newsletter abonnieren.


    Kommentare

    • _sven_ 12.04.2012, 17.48 Uhr

      wie viele artikel über den flashback-trojaner sollten noch erscheinen. seit tagen DAS thema ;) man kann gem anleitung aus den letzen tagen veröffentlichen artikeln bereits online seinen mac testen ob der sauber ist oder nicht. zudem rbeitet apple an einer lösung. last die mal machen dann wir das auch wieder mit den mac's ;)

    weitere Kommentare

    Sie müssen eingeloggt sein, um Kommentare zu verfassen.