Firmenlink

 

Sysinternals-Tools sollen gratis bleiben

Microsoft will die Sicherheits- und Netzwerk-Tools von Sysinternals.com weiterhin gratis anbieten. Nach der Übernahme des Portals befürchteten Anwender, dass die Redmonder die nützlichen Softwarehelfer einstellen oder kostenpflichtig machen könnten.

von Sascha Zäch 03.08.2006 (Letztes Update: 03.08.2006)

Mark Russinovich, Gründer und Betreiber von Sysinternals.com [1], gibt Entwarnung. Seine Tools sollen auch in Zukunft kostenlos erhältlich sein. Gleichzeitig sei geplant, Die Community-Seite Sysinternals.com inklusive Newsletter, Forum und Blog weiter zu betreiben. In einem nächsten Schritt sollen die Tools wahrscheinlich sogar über Microsofts Download-Seiten angeboten werden, so Russinovich. Er verkaufte sein Geschäft Mitte Juli an Microsoft und arbeitet jetzt für den Softwareriesen [2].


    Kommentare

    Keine Kommentare

    Sie müssen eingeloggt sein, um Kommentare zu verfassen.