Firmenlink

 

Vorsicht, Aargauer-Spam!

Die Melde- und Analysestelle Informationssicherung Melani warnt vor verseuchten Mails. Die elektronischen Briefe geben vor, vom Kanton Aargau zu stammen.

von Jens Stark 23.01.2013

Eigenartiger Weise sind die Hacker-Mails auf Holländisch abgefasst. Wie Melani berichtet, geben die Mails vor, von einer öffentlichen Stelle des Kantons Aargau zu stammen. Beim Anklicken des Links wird im Hintergrund versucht, Schwachstellen auf dem Computer zu finden, um Schadprogramme zu installieren.

Laut Melani war der Kanton Aargau nicht Opfer eines Hackerangriffs, es wurden lediglich gefälschte E-Mail-Adressen «ag.ch» als Absender benutzt.

Melani rät dringlich vor dem Anklicken der Links in diesen E-Mails ab und empfiehlt, solche E-Mails unbesehen zu löschen.

Und so sehen die getürkten Aargauer Mails aus:

    Zoom

Tags: E-Mail

    Kommentare

    Keine Kommentare

    Sie müssen eingeloggt sein, um Kommentare zu verfassen.