10 Jahre Apple App Store – wir blicken zurück und voraus

2008 umfasste er 500 Apps. Heute ist daraus ein florierendes Business geworden. Wir lassen die Geschichte Revue passieren und zeigen die beliebtesten Apps aller Zeiten.

von Florian Bodoky ,Luca Perler, dpa 10.07.2018

Dass das iPhone dem Mobilfunkgeschäft eine neue Richtung vorgab, ist unumstritten. Vergessen wird oft, dass die Revolution erst mit dem Start des Apple App Store richtig losging – der Plattform, über die jeder Entwickler seine Programme auf das Telefon bringen konnte. Ein Jahrzehnt später sind App Stores zum bevorzugten Vertriebsweg für Software und zu einem Milliardengeschäft geworden.

In seinem ersten Jahr hatte das iPhone nur eine Handvoll nicht änderbarer Apple-Apps an Bord – und alle anderen Anbieter konnten nur Web-Apps, die eigentlich im Browser liefen, auf das Gerät bringen. Das änderte sich am 10. Juli 2008, als der App Store an den Start ging. Gestartet ist die Plattform mit 500 Apps, die Nutzerinnen und Nutzern damals zum Download bereitstanden. Zu den Anfangszeiten stand etwa die Unterhaltungs-App «Talking Tom Cat» an der Spitze der Download-Charts. Aber auch Anwendungen wie Facebook, Twitter, Shazam oder der Windows Live Messenger wurden damals rege heruntergeladen. In der Zwischenzeit veränderte sich viel, wie eine umfangreiche Auswertung der Analysefirma App Annie von 2010 bis heute aufzeigt. Mittlerweile sind im Store nämlich bereits über 2 Millionen Apps erhältlich.

Die Ergebnisse der Auswertung zeigen zudem, dass das Business mit den Anwendungen durchaus lukrativ ist. Denn die Umsätze auf der Plattform verdoppelten sich zwischen 2015 und 2017 beinahe. 42,5 Milliarden US-Dollar gaben Nutzer im vergangenen Jahr im App Store insgesamt aus. Interessant: Apple-User laden zwar im Schnitt deutlich weniger Apps herunter als Android-User, bezahlen dafür aber deutlich mehr Geld. 2017 gaben Nutzer im App Store doppelt so viel aus wie im Pendant von Google. Mit dem Wachstum des App Store soll es gemäss App Annie noch rasant weitergehen. Bis 2022 rechnet das Analystenhaus mit einem Anstieg der Ausgaben der Userinnen und User auf mehr als 75 Milliarden Dollar. Gegenüber 2017 würde das einer Zunahme von 80 Prozent entsprechen.

Übrigens: Nebst Weiterentwicklung der Apps gabs auch jedes Jahr ein bis drei neue iPhones ...

Lesen Sie auf der nächsten Seite: Die beliebtesten und erfolgreichsten Apps aller Zeiten

Tags: Apple, iOS
Seite 1 von 2
       
       

    Kommentare

    Keine Kommentare

    Sie müssen eingeloggt sein, um Kommentare zu verfassen.