Alter Windows-Dateimanager WinFile ist jetzt Open-Source

Ein Angestellter von Microsoft hat den Dateimanager aus Windows 3.x-Zeiten weiterentwickelt. Dieser funktioniert auch für Windows 10 – kostenlos.

von Florian Bodoky 10.04.2018

Ein neues Teil für Nostalgiker: Craig Wittenberg, Softwareentwickler bei Microsoft, hat das Datenverwaltungs-Tool, bekannt als Windows Datei-Manager («winfile.exe»), neu aufgelegt. Ursprünglich erblickte dieser anno 1990 das Licht der IT-Welt, zusammen mit Windows 3.0. Diese grafische Dateiverwaltung war einer der Gründe und Ursprünge der unglaublichen Popularität von Windows, da sie mit der Maus anstatt ellenlangen Befehlszeilen auskam.

Das 16-Bit-Programm wurde für Windows NT auf 32-Bit aufgebohrt – dort gab es bereits erstmals die Möglichkeit, Berechtigungen für einzelne Ordner zu erteilen. Ab Windows Millenium wurde der Datei-Manager dann durch den Windows-Explorer ersetzt. 

Der alte Datei-Manager ist jetzt quelloffen Der alte Datei-Manager ist jetzt quelloffen Zoom

Nun hat Wittenberg sich des Vorgängers angenommen und ihn so weiterentwickelt, dass er auch auf 64-Bit Windows-Versionen funktionsfähig ist. Da eine Open-Source-Lizenz besteht, kann dieser auch nach eigenem Gutdünken weitergegeben und verbessert werden.

Sowohl die Exe-Datei wie auch der unkompilierte Quellcode können bei Microsofts GitHub-Channel heruntergeladen werden.

Tags: Windows

    Kommentare

    • karnickel 14.04.2018, 11.00 Uhr

      Da kommen Erinnerungen hoch. Der gute alte Dateimanager von Windows 3 war sogar unter 95 und 98 ausgesprochen gut nutzbar - besser als der Explorer. In seiner zwei-Fenster-Ansicht konnte er gut die Leute abholen, die noch im Textmodus mit dem "Norton Commander" arbeiteten. Später wechselten diese wohl eher zum "Windows Commander", später umgetauft in "Total Commander". Aber der Dateimanager (auf der Platte als winfile.exe auffindbar) hatte einen noch viel grösseren Unterbau. Über seine Konfig[...]

    weitere Kommentare

    Sie müssen eingeloggt sein, um Kommentare zu verfassen.