Chrome & Firefox: Einmal durch-updaten, bitte!

In beiden Webbrowsern sind in der neuen Version zahlreiche Sicherheitslöcher gestopft worden. Updaten tut nicht weh. So gehts.

von Gaby Salvisberg 21.04.2017
Bildergalerie Firefox 57 Firefox 57 10 Fotos Zoom

Sicherheitsexperten sind sich einig, dass der Webbrowser schlechthin eines der meistmissbrauchten Einfallstore für Schädlinge ist. Jetzt gibt es von Mozilla und Google gleich für beide Webbrowser kritische Updates. Die Details zu den gestopften Sicherheitslücken in Firefox 53 finden Sie hier und jene zu Google Chrome Version 58 hier. Beim Firefox kann sich das Update auch aus anderen Gründen lohnen, siehe «Firefox 53: stabiler surfen unter Windows».

Normalerweise aktualisieren sich die beiden Webbrowser selbst. Aber wer den PC oder den Browser nie neu startet, könnte später als andere zu den gepatchten Versionen kommen, was den Rechner vielleicht tagelang unnötigen Risiken aussetzt. Wie man weiss, gehen Angreifer nach dem Release eines Updates gerne auf die Suche nach verwundbaren Rechnern, auf denen missbrauchbare kritische Sicherheitslücken noch nicht gestopft worden sind.

Einmal kurz «durch-updaten» ist keine Hexerei: Im Chrome klicken Sie oben rechts aufs Drei-Punkte-Symbol und greifen im Untermenü Hilfe zu Über Chrome. Jetzt sollte der Update-Vorgang bereits die neue Version laden. Zum Schluss klicken Sie auf Neu starten, dann werden die Updates installiert. 

Fast genau gleich im Firefox: Klicken Sie oben rechts aufs Icon mit den drei Querstrichen und anschliessend im geöffneten Menü unten aufs Fragezeichen (für Hilfe). Auch hier gehts nun zu Über Firefox – und der Update-Download beginnt. Natürlich fordert auch dieser Browser Sie dazu auf: Zum Abschliessen des Updates Firefox neu starten. Tun Sie das, danach ist die neue Version installiert. 

Besuchen Sie in beiden Browsern anschliessend noch einmal das Über Firefox- bzw. Über Chrome-Menü, um sicherzustellen, dass Sie im Firefox die Version 53 und in Chrome die Version 58 bekommen haben.

Und was ist mit den geöffneten Tabs? Sofern Sie an den Einstellungen nicht selbst etwas geändert haben, wird die Browsersession nach dem Update wiederhergestellt. Es sollten also alle vor dem Update geöffneten Fenster und Tabs wieder erscheinen.

Kommentare

  • malamba 21.04.2017, 23.04 Uhr

    "Normalerweise aktualisieren sich die beiden Webbrowser selbst......" Obwohl ich den Firefox Browser regelmässig beende und den PC auch herunterfahre, muss ich die Firefox-Updates selber aktivieren und die vor dem update geöffneten Tabs, werden beim Neustart nicht wieder hergestellt. Unter Einstellung-Datenschutz- habe ich, Chronik niemals anlegen, ausgewählt. Hauptsache der Browser ist jetzt auf dem neusten Sicherheitsstand ;-) (Wer mit dem Thunderbird Mail Programm unterwegs ist, findet das [...]

weitere Kommentare

Sie müssen eingeloggt sein, um Kommentare zu verfassen.