Firmenlink

 

Der Kampf der Smartphone-Assistenten beginnt

Amazon, Apple und Google im Dreikampf: Der Google Assistant kommt auf mehr Android-Smartphones. Aber auch HTC und Samsung wollen demnächst neue Sprachgehilfen lancieren.

von sgr, dpa 02.03.2017

Die Arena für den Wettkampf digitaler Assistenten auf Millionen Android-Smartphones ist bereitet: Google und Amazon kündigten den Start ihrer sprechenden Software auf neuen Geräten an. Google hat hier ein As im Ärmel: Die massive Verbreitung seines Android-Systems bei verschiedenen Smartphone-Herstellern. Der Google Assistant mit künstlicher Intelligenz kommt auf Telefone mit der aktuellen Android-Version «Nougat» und der vorherigen Variante «Marshmallow». Es geht um Dutzende Millionen Smartphones.

Den Google Assistant fand man bis jetzt nur auf den Pixel-Smartphones vor Den Google Assistant fand man bis jetzt nur auf den Pixel-Smartphones vor Zoom© sgr / PCtipp

Amazons Alexa wird in Telefone der Marke Motorola des weltgrössten PC-Anbieters Lenovo einziehen. Damit werden auf neueren Moto-Geräten beide Assistenten verfügbar sein.

In Englisch und Deutsch

Beim Google Assistant wird Deutsch die zweite von Beginn an unterstützte Sprache neben Englisch sein, kündigte der Internetkonzern am Sonntag vor Beginn der Mobilfunk-Messe Mobile World Congress in Barcelona an. Weitere sollen im kommenden Jahr folgen.

Sowohl Google als auch Amazon haben schon ihre smarten Lautsprecher im Ausland lanciert Sowohl Google als auch Amazon haben schon ihre smarten Lautsprecher im Ausland lanciert Zoom© pd/sgr

Google tritt damit stärker in Wettbewerb vor allem mit Apple und Amazon, die eigene digitale Assistenten haben. Apples Siri ist auf verschiedenen Geräten des iPhone-Konzerns verfügbar. Amazon gewann zuletzt immer mehr Partner, die seine Konkurrenz-Software «Alexa» in ihre Geräte integrierten.

Nächste Seite: Weitere Konkurrenz ist unterwegs

Seite 1 von 2
       
       

    Kommentare

    Keine Kommentare

    Sie müssen eingeloggt sein, um Kommentare zu verfassen.