Firmenlink

 

Die besten Apps, um die Top-Kamera des iPhone 7 optimal zu nutzen

Mit einer Reihe von Apps können Sie die Bilder direkt am iPhone nachträglich bearbeiten oder sogar gänzlich verändern. Hier finden Sie eine Programmauswahl.

von Henner Müller 26.09.2016

Das iPhone 7 kann mit einer Reihe neuer Features bzw. Verbesserungen aufwarten. Dazu gehört auch die deutlich leistungsstärkere Kamera, mit der jetzt noch bessere Fotos gemacht werden können. Sollten Ihre Bilder dennoch verbesserungswürdig sein, so sind dabei folgende Apps eine Hilfe:

Snapseed Snapseed Zoom Snapseed

Snapseed ist eine sehr mächtige App, auf die auch iPhone-7-Nutzer nicht verzichten können. Die App bietet zahlreiche Funktionen, die von Grafikprogrammen auf dem PC bereits bekannt sind. Dazu gehört beispielsweise die Möglichkeit, Bilder zu drehen, manuell zu bearbeiten oder automatische Korrekturen von Helligkeit bzw. Kontrast vorzunehmen. Zusätzlich gibt es noch eine kleine Auswahl an Filtern und Effekten, die über die Bilder gelegt werden können.








Filterstorm Neue Filterstorm Neue Zoom Filterstorm Neue

Wer gerne Bilder mit verschiedenen Effekten belegt, der wird von Filterstorm Neue überrascht sein. Die App konzentriert sich gänzlich auf diese Funktion und bietet dadurch eine enorme Auswahl an verschiedenen Filtern, die wiederum angepasst werden können. Dadurch kann die App problemlos mit leistungsstarker Desktop-Software in Konkurrenz treten. Wer diese App nutzt, sollte sich jedoch ein wenig mit Bildbearbeitung auskennen, da für schöne Endergebnisse ein gewisses Gefühl für Farben bzw. Farbverläufe vorhanden sein sollte.






TouchRetouch TouchRetouch Zoom TouchRetouch

Ein ungünstiges Schild vor einer Sehenswürdigkeit oder jemand läuft durchs Bild – mit TouchRetouch ist dies kein Problem. Objekte, die aus einem Bild entfernt werden sollen, können einfach markiert und entfernt werden. Dies funktioniert nicht nur bei störenden Objekten, sondern auch bei Spiegelungen durch Sonneneinstrahlung – selbst Pickel oder Hautunreinheiten bei Porträtaufnahmen können rasch entfernt werden. Besonders hervorzuheben ist, wie einfach die App zu bedienen ist. Mit dem Finger wird auf dem Bildschirm lediglich das zu entfernende Objekt markiert und mit dem Fingerdruck auf den Start-Button erledigt die App den Rest automatisch. Lediglich bei sehr detailreichen Bildern kann es vorkommen, dass mehrere Versuche erforderlich sind, um ein schönes Ergebnis zu erzielen.

After Focus After Focus Zoom After Focus

Kommt das gewünschte Motiv nicht gut zur Geltung oder hat man Probleme mit der Fokussierung, kann After Focus behilflich sein. Mit dem Finger wird einfach jener Bereich markiert, auf den der Fokus gesetzt wird und die Bereiche, die nicht im Fokus stehen. Mithilfe der App wird der unwichtige Bereich mit einer Unschärfe belegt, wodurch das fokussierte Objekt automatisch in den Vordergrund tritt. Voraussetzung dafür ist jedoch noch immer ein gutes Foto. Die Qualität unscharfer Objekte kann dadurch nicht verbessert werden.





Lens Distortions Lens Distortions Zoom Lens Distortions

Eine ganz besondere Art von Filter bietet Lens Distortions an. Anstatt lediglich die Farbstimmung zu verändern, kann über das Bild ein stimmungsvoller Layer wie Regen, Nebel oder Sonnenstrahlen gelegt werden. Dadurch lassen sich völlig neue und sehr stimmungsvolle Bilder erstellen.

Grundlage für ein gutes Bild ist eine gute Kamera, die das Apple iPhone 7 in jedem Fall bietet. Mithilfe verschiedener Apps lässt sich noch mehr aus den Bildern machen und aus einem einfachen Schnappschuss kann ein kreatives Foto werden.


    Kommentare

    Keine Kommentare

    Sie müssen eingeloggt sein, um Kommentare zu verfassen.