Fairer Photoshop-Deal? - 2. UPDATE!

Photoshop gibts ab sofort kostenlos für alle. Das ist die gute Nachricht und ein sehr freizügiges Angebot mit einem versteckten Haken. Adobe sichert sich dabei ungewöhnlich viele Rechte an Ihren persönlichen Bildern.

von Sandra Adlesgruber 31.03.2008
Bildergalerie Photoshop Express Online Photoshop Express Online 6 Fotos Zoom

Sie bekommen eine abgemagerte Online-Photoshopversion, die in Ihrem Browser läuft. Dafür bekommt Adobe Rechte an Ihren privaten Fotos. Adobe erlaubt sich, Ihre Bilder im Fall der Fälle zu verwenden, zu verändern und beliebig zu veröffentlichen. Wer das fair findet, kann munter drauf los werken, denn die öffentliche Beta-Version von Adobe Photoshop Express steht zur Verfügung. Die weitere Entwicklung des Produkts wird auf dem Feedback der Nutzer basieren.

Wer sich als Tester registriert (Flash Player 9 ist Voraussetzung), hat eine 2GB grosse Galerie zur Verfügung. Dort kann der Nutzer kostenlos Bilder speichern, bearbeiten (rote Augen, Schwarz-Weiss-Umwandlung, Beschneiden, Grösse anpassen, Effekte) oder präsentieren.

Photoshop Express steht derzeit nur in Englisch zur Verfügung, weitere Sprachen sind geplant.

1. UPDATE - 28. März, 18 Uhr
Adobe hat noch einmal einen Blick auf ihre Nutzungsbedingungen geworfen und gesteht ein, dass sie Vorgehensweisen enthalten, die Adobe niemals an den Tag legen würde. Ein Team von Rechtsexperten wird die entsprechenden Passagen bereinigen.

Originaltext per Mail:
«We've heard your concerns about the terms of service for Photoshop Express beta. We reviewed the terms in context of your comments - and we agree that it currently implies things we would never do with the content. Therefore, our legal team is making it a priority to post revised terms that are more appropriate for Photoshop Express users. We will alert you once we have posted new terms. Thank you for your feedback on Photoshop Express beta and we appreciate your input.»

2. UPDATE - 31. März, 15 Uhr
Adobe hat ihre Nutzungsbedingungen bereits angepasst und die Aufsehen erregenden Passagen gelöscht.


    Kommentare

    • unihoc_72 28.03.2008, 15.53 Uhr

      Näme mich nur wunder, was Adobe mit einem Foto auf dem meine Fratze ( :D ) ist, anfangen will.... Da kaufe ich lieber die Originalversion und habe wenigstens noch ein wenig Privatsphäre... :p

    • Dragonlord 28.03.2008, 17.54 Uhr

      Wie baut man eine Gratis Photodatenbank auf? Ganz einfach, man erstellt einen Onlinespeicher für die privaten Bilder der Computernutzer. Diese werden nicht nur Photos von Personen sondern auch spezielle Landschaftsaufnahmen oder Sonstiges auf dem Server plazieren. Jetzt kann Adobe in aller Ruhe sich die entsprechenden Photos aussuchen und bei der nächsten Kampagne getrost verwenden. Schon sond diese Bilder überall aufgehängt. Und schon haben sie die Kosten für das Kaufen eines Bildes gespart.[...]

    • 1724 28.03.2008, 18.40 Uhr

      Jetzt kann Adobe in aller Ruhe sich die entsprechenden Photos aussuchen und bei der nächsten Kampagne getrost verwenden. Schon sond diese Bilder überall aufgehängt. Und was passiert, wenn ein Nutzer ein geklautes Bild bearbeitet, speichert und Adobe dieses weiterverwendet? Heickle Sache... greez 1724

    weitere Kommentare

    Sie müssen eingeloggt sein, um Kommentare zu verfassen.