Firmenlink

 

Firefox legt weiter zu

Der Marktanteil des Webbrowsers Firefox übersteigt erstmals 15 Prozent. Auf dem absteigenden Ast befindet sich der Internet Explorer.

von David Lee 03.04.2007

Im Januar verlor der Browser Firefox erstmals Marktanteile [1]. Jetzt zeichnet sich ab, dass dies nur ein Ausreisser war und der Trend weiterhin in die umgekehrte Richtung geht. Mit mehr als 15 Prozent Marktanteil erreichte die Open-Source-Alternative einen neuen Rekord. Vor einem Jahr waren es erst 10 Prozent. Der Gewinn geht auf Kosten des Internet Explorers von Microsoft. Dieser ist mit 78,5 Prozent aber immer noch die klare Nummer eins [2].


    Kommentare

    Keine Kommentare

    Sie müssen eingeloggt sein, um Kommentare zu verfassen.