Firmenlink

 

Google Music geht in die Testphase

Der Internetgigant hat interne Tests seines neuen Musik-Streaming-Dienstes gestartet. Der Dienst dürfte somit bald fertig sein.

von Hannes Weber 25.03.2011

Google will ins Musikgeschäft einsteigen Google will ins Musikgeschäft einsteigen Zoom Google steigt ins Geschäft mit den digitalen Musikverkäufen ein: Der Google Music genannte Streaming-Dienst ist jetzt offenbar in einer internen Testphase, wie cnet.com weiss. Der Startschuss für den Onlinedienst dürfte damit immer näher rücken. Bereits vor zwei Wochen hat ein Entwickler an einer Konferenz per Zufall eine funktionierende Version von Google Music auf einer Android 3.0-Installation entdeckt.

Der Musikdienst Google Music soll Cloud-basiert sein, das heisst die Benutzer kaufen ein Lied, das sie dann in ihrem Onlinespeicher ablegen und von dort aus auf alle möglichen (mobilen) Geräte streamen können. Wie cnet.com weiss, laufen aber aktuell noch Verhandlungen zwischen Google und den grossen Plattenfirmen über vertragliche Details. Dabei spielt die Cloud-Technologie wohl eine zentrale Rolle.


    Kommentare

    • iRoniPod 25.03.2011, 16.45 Uhr

      Ich wäre der erste, der ein Paar Hunder Franken im Jahr zahlen würde, wenn es mal eine Musik Flatrate gäbe zum Downloaden... Aber all die Streaming Dienste sind unbrauchbar - für mich jedenfalls.

    • skyzem 25.03.2011, 16.55 Uhr

      Streamen... Heisst also, ich brauch immer Internetverbindung. Hoffentlich kann man auch etwas runterladen und nicht nur per Streaming hören. Und - in aller Ehre der Forenregeln - verdammt nochmal endlich einmal in einem verlustfreien und offenen Format wie z.B. FLAC!

    weitere Kommentare

    Sie müssen eingeloggt sein, um Kommentare zu verfassen.