Internet Explorer 9 am Start

Bei Microsofts neuer Version soll vieles besser werden: Internet Explorer 9 wird Webentwicklern mehr entgegen kommen. Eine Vorschau des Browsers steht bereit.

von Jens Stark 17.03.2010

Internet Explorer 9 - jetzt testbereit Internet Explorer 9 - jetzt testbereit Zoom Obwohl Microsoft mit der Unterstützung von HTML 5 das hauseigene Multimediaformat Silverlight konkurrenziert, hat der Software-Riese bei der Lancierung einer Preview des jüngsten Browsers Internet Explorer 9 (IE9) den offiziellen WWW-Standard des World Wide Web Consortium (W3C) umarmt. «Wir lieben HTML5 so sehr, dass wir wollen, dass es wirklich funktioniert», erklärt Dean Hachamovitch von der Internet-Explorer-Abteilung von Microsoft während der Vorstellung des Websurfbretts an der Mix10-Konfernez in Las Vegas. «Und in IE9 wird HTML5 funktionieren», unterstreicht er.
HTML5 ist sehr multimediafreundlich und konkurrenziert Verfahren wie Flash von Adobe oder eben Silverlight von Microsoft.

Auf diesen Umstand angesprochen, erklärt Hachamovitch, dass Silverlight und HTML5 sich ergänzten. Der W3C-Standard sei gut, weil er künftig plattform- und browserübergreifend sei. Silverlight sei dagegen für Leute gedacht, die den Surfern noch mehr Multimedia-Erlebnisse bieten wollten.
IDC-Analyst Al Hilwa stimmt dem zu. «HTML5 ist in Sachen Multimedia sehr stark, Silverlight und Flash sind aber wesentlich stärker», ist er überzeugt. Zudem stecke HTML5 noch in der Entwicklung, gibt Hilwa zu bedenken. «Bis der Standard wirklich ausdefiniert ist, könnten noch vier oder fünf Jahre ins Land ziehen», meint er. «Silverlight und Flash gibts dafür schon heute», argumentiert der Marktbeobachter.

Die Vorschauversion von IE9 kann von der Testseite von Microsoft heruntergeladen und ausprobiert werden.


    Kommentare

    • Sonny 17.03.2010, 17.12 Uhr

      Why you didnt say its only for windows vista and above!!

    • coceira 17.03.2010, 21.30 Uhr

      "den webentwicklern entgegenkommen" das halt ich doch eher fuer ein geruecht ! Muss ich doch heut schon testen welcher "brauser" beim clienten steckt damit mein webgebastel auf moeglichst vielen oder sogar allen monitoren einigermassen gleich aussieht. "Standards" sind erfahrungsgemaess nicht viel wert, s haelt sich doch keiner richtig dran, also in zukunft heisst die IF einfach noch, wenn du alles andere nicht bist bist du etwa schon v9 ?

    weitere Kommentare

    Sie müssen eingeloggt sein, um Kommentare zu verfassen.