Firmenlink

 

Mit Street View im Castelgrande

Ab sofort findet sich auf Google Street View neues Bildmaterial von Schweizer Sehenswürdigkeiten. Mit dabei etwa die Burgen von Bellinzona oder das Stade de Suisse in Bern.

von Hannes Weber 07.07.2011

Letzte Woche hat Google umfangreiches neues Bildmaterial aus aller Herren Länder auf Street View veröffentlicht, jetzt ist die Schweiz an der Reihe. Sieben neue Sehenswürdigkeiten können ab sofort virtuell erkundet werden. Darunter etwa die drei Burgen von Bellinzona, immerhin Unesco-Weltkulturerbe. Aber auch (Berner) Fussballfans kommen auf ihre Kosten, hat Google doch das Stade de Suisse Wankdorf in der Hauptstadt besucht und von innen abgelichtet. Ebenfalls neu dabei: das Heididorf, der Zoo Basel, die Masoala-Halle des Zoos Zürich, sowie die Schlösser Château Chillon und Château Gruyère.

Das Castelgrande in Bellinzona Das Castelgrande in Bellinzona Zoom Für die neuen Aufnahmen setzte Google ein Trike ein, ein dreirädriges Fahrrad, das mit der speziellen 360-Grad-Kamera ausgerüstet wurde, die auch auf den Google-Autos ihren Dienst verrichtet. Damit war es möglich, beispielsweise auch innerhalb der alten Mauern des Castelgrandes zu filmen. Die neuen Street-View-Sehenswürdigkeiten sind wie gewohnt über Google Maps abrufbar, indem man an die gewünschte Stelle navigiert und das orange Street-View-Männchen auf die Karte zieht.


    Kommentare

    Keine Kommentare

    Sie müssen eingeloggt sein, um Kommentare zu verfassen.