Firmenlink

 

OS X: Update deaktiviert Ethernet-Anschluss

Das neue Sicherheitsupdate für OS X sorgte bei einigen Macs für Probleme. Diese lassen sich aber beheben.

von Florian Bodoky 29.02.2016

Huawei-Phones gewinnen

Machen Sie mit an der PCtipp-Trendumfrage und sichern Sie sich die Chance auf eines von zwei Huawei-Smartphones. Die Umfrage dauert rund 10 Minuten.

An der Umfrage teilnehmen

Ein Sicherheitsupdate, genannt Incompatible Kernel Extension Configuration Data 3.28.1, schaltet nach der Installation unbeabsichtigt den Ethernet-Port ab. Ebenfalls von der Deaktivierung betroffen ist der Thunderbolt-Ethernet-Adapter. Dies meldete Apple übers Wochenende. 

Nicht betroffen ist das WLAN-Modul, was aber nicht bei allen Geräten den Online-Zugang garantiert. Cupertino hat mittlerweile auf den Fehler reagiert und ein neues, fehlerfreies Update nachgeschroben.

Wer solche Probleme an seinem Gerät feststellt, der kann hier nachlesen, was zu tun ist. Apple hat eine eigene Support-Seite zu diesem Problem online gestellt. 


    Kommentare

    Keine Kommentare

    Sie müssen eingeloggt sein, um Kommentare zu verfassen.