Outlook 2007: maximale Grösse erreicht

Problem: Wenn ich in Outlook gewisse Ordner verschieben oder löschen will, erhalte ich die Meldung: «Die Elemente können nicht verschoben werden. Der Ordner hat die maximale Grösse erreicht.» Und dies, obwohl der Ordner nur wenige kleine Mails enthält. Kann mir jemand sagen, warum ich diese Meldung erhalte und wie ich sie beseitigen kann?

von Gaby Salvisberg 02.08.2010 (Letztes Update: 11.08.2010)

Lösung: Da ist offenbar nicht die Grösse des einen Mailordners gemeint, sondern die des ganzen Mailarchivs. Outlook speichert alle Mails, Adressen, Kalendereinträge etc. in einer einzigen Datei mit der Endung «.pst». Wenn diese mal auf 1 bis 1,5 GB Grösse anwächst, sind Probleme vorprogrammiert. Bei 2 GB ist dann vollends Schluss mit lustig.

Prüfen Sie die Grösse: Öffnen Sie Wechseln zu/Ordnerliste. Jetzt sollten alle Ordner angezeigt werden. Klicken Sie mit Rechts auf die oberste Ebene, also z. B. «Postfach» oder «Persönliche Ordner» und gehen Sie zu den Eigenschaften. Klicken Sie auf Ordnergrösse und schauen, was oben bei «Gesamtgrösse (mit Unterordnern)» steht. In jener Liste sehen Sie auch, welche Mailordner am meisten Platz brauchen.

Die Eigenschaften von Persönliche Ordner mit den Buttons «Ordnergrösse» und «Erweitert» Die Eigenschaften von Persönliche Ordner mit den Buttons «Ordnergrösse» und «Erweitert» Zoom

Wenn Sie die Eigenschaften der Persönliche-Ordner-Datei schon offen haben, gehen Sie am besten auch zu Erweitert; dort können Sie den Ordner Komprimieren. Das löscht die Rückstände bereits gelöschter Mails endgültig aus der Datei.

Falls das Komprimieren nichts nützt, archivieren Sie am besten alte Mails in separate PST-Dateien. Hierzu öffnen Sie Datei/Neu/Outlook Datendatei und erstellen eine neue PST-Datei. Dort hinein lassen sich Mails verschieben. Komprimieren Sie zum Schluss nochmals und prüfen Sie, ob die Meldung jetzt noch auftritt.

Update: Das Problem kann übrigens auch auftreten, wenn in Outlook 2007 die PST-Datei aus einer früheren Outlook-Version (z.B. Outlook 2002 oder 2003) weiterverwendet wird. Wir empfehlen deshalb, eine neue Office 2007 PST-Datei zu erstellen und die Inhalte aus der alten Datei dort hinein zu importieren. Wie das im Detail geht, finden Sie in diesem Kummerkastenbeitrag. Dort geht es zwar um ein Problem mit Umlauten, aber die Lösung sieht genau gleich aus. (PCtipp-Forum)

Tags: Outlook

    Kommentare

    • billych 02.01.2012, 14.15 Uhr

      Gemäss microsoft darf die pst-Datei für Outlook 2007 und 2003 20 GB gross sein (2 GB war für frühere Versionen gültig). Zitat: "Die Standardgrößenbeschränkung für PST-Dateien in Outlook 2007 und Outlook 2003 beträgt 20 GB". Also eine Menge Platz

    weitere Kommentare

    Sie müssen eingeloggt sein, um Kommentare zu verfassen.