Firmenlink

 

Silent Circle verschlüsselt alles

Silent Circle ermöglicht demnächst auch den verschlüsselten Versand von Videos, Texten und Fotos.

von IDG . 06.02.2013

Über die App Silent Text sollen demnächst auch Dateien verschickt werden können Über die App Silent Text sollen demnächst auch Dateien verschickt werden können Zoom Silent Circle bietet seit Oktober 2012 Apps für Android und iOS an, mit der sich Telefonate oder SMS-Unterhaltungen über eine verschlüsselte Verbindung realisieren lassen. Dieser Schutz soll sogar staatliche Stellen vor unlösbare Probleme bei der Abhörung von Unterhaltungen stellen. Künftig wird über die App Silent Text, die sichere Chats ermöglicht, auch der Versand von Dateien über eine sichere Verbindung möglich. Ab dem 8. Februar wird die entsprechende Funktionalität zum Verschicken von Fotos, Videos oder Textdokumenten jedoch nur für iOS-Geräte angeboten, eine Portierung der App für Android werde wenig später folgen.

Als Technik kommt dabei eine ausgeklügelte Peer-to-Peer-Verschlüsselung zum Einsatz, die den Versand von Dateien mit bis zu 60 Megabyte über die App Silent Text ermöglicht. Die geheimen Dokumente können zudem mit einem Timer versehen werden, der die Daten nach einer bestimmten Zeit bei Sender und Empfänger löscht.

Schon früher war der Versand verschlüsselter Daten möglich, aber oft schwierig in der Anwendung. Silent Text soll hingegen keine IT-Kenntnisse erfordern, sondern wie eine normale App zum Datenaustausch funktionieren.

Silent Circle verlangt für seinen Dienst eine monatliche Gebühr von 20 US-Dollar. Doch speziell Journalisten oder Bürgerrechtler könnten von diesem neuen Schutz profitieren. Nebst Silent Text hat der Hersteller auch die App Silent Phone (für verschlüsselte Anrufe und Videochats) für iOS und Android im Angebot.


    Kommentare

    Keine Kommentare

    Sie müssen eingeloggt sein, um Kommentare zu verfassen.