WhatsApp: Admin kann Gruppenteilnehmer muten

WhatsApp liefert eine neue Funktion aus. Admins bestimmen, wer Inhalte posten darf.

von Florian Bodoky 29.06.2018

Messengerdienst WhatsApp wird erneut um eine Funktion reicher: Gruppen-Administatoren in WhatsApp-Gruppen werden demnächst bestimmen können, welche User Inhalte in Gruppen posten können und welche nicht. Die Funktion wurde schon in einzelnen Versionen eingespielt und soll nach einer Testphase für iOS und Android ausgerollt werden.

Admins können Posting-Rechte entziehen Admins können Posting-Rechte entziehen Zoom© Cachys Blog

Derzeit gibt es noch nicht viele Variationen: Man kann lediglich bestimmen, ob nur Admins oder alle Gruppenmitglieder in einer Gruppe schreiben oder Inhalte verschicken können. Gibt es also nur einzelne Sprechberechtigte, muss man diese zum Admin machen. Dafür wird es einen direkten Button geben, um dem Admin direkt eine Privatnachtricht senden zu können, ohne dass dies andere Teilnehmer mitkriegen oder die Nachricht lesen können. Gerade für Werbetreibende, die lediglich etwas verkünden wollen, ist dies eine praktische Funktion.

Weiter finden sich Hinweise darauf, dass es nun einfacher wird, die WhatsApp-Kontakte über einen Nummernwechsel zu informieren. Es soll unter dem Punkt wie Account/Nummer ändern eine Möglichkeit geben, gleich die betreffenden Kontakte zu markieren, sodass diese eine automatische Nachricht erhalten. Dies ist bisher aber lediglich im iOS-Changelog zu finden. 


    Kommentare

    Keine Kommentare

    Sie müssen eingeloggt sein, um Kommentare zu verfassen.