Firmenlink

 

Windows 10 und 4K-Netflix: Warum die Anforderungen so lächerlich hoch sind

Es ist endlich möglich, 4K-Netflix-Serien unter Windows 10 zu streamen, aber nur mit dem allerneusten Prozessor. Mit welchen Abspielgeräten es trotzdem klappt, lesen Sie hier.

von Simon Gröflin 24.11.2016

Microsoft hat angekündigt, dass es ab dem 25. November auch möglich sein wird, von Netflix auch 4K-Serien unter Windows 10 zu streamen. Allerdings benötigt man dazu einen nigelnagelneuen Rechner mit einem Prozessor der brandaktuellen «Kaby Lake»-Generation. Diese Prozessoren findet man erst in einigen neueren Ultrabooks. Möglich werden soll das Abspielen mit dem hauseigenen Edge-Browser. Hauptgrund: Kaby Lake ist der erste Intel-Prozessor, dessen Grafikchip den 10-Bit-HEVC-Codec beherrscht: ein wichtiges 4K-Kompressionsformat der bekannten Streaming-Videothek. Aber nicht nur das.

Hollywood gibt die Standards vor

Denn: Grafikkarten wie Nvidias GTX10er-Serie oder AMDs Radeon RX 4XX beherrschen die nötigen Voraussetzungen (wie HEVC-Decoding in 10 Bit) schon länger. Wie «The Verge» schreibt, sind die Kopierschutz-Anforderungen (DRM) der Filmstudios sehr strikt, um der illegalen Verbreitung von kopiertem Content übers Web Einhalt zu gebieten. Kaby-Lake-Grafikkerne beherrschen überdies den neusten HDCP-2.2-Kopierschutz und einen weiteren Netflix-Abschottungs-Standard (PlayReady 3.0, Security Level SL3000).

Momentan gibt es die Intel-CPUs der siebten Generation nur für einige Notebooks und Windows-Tablets. Intels Ankündigung der Desktop-Versionen wird auf die CES 2017 im Januar erwartet.

4K-Netflix: Was brauche ich?

Netflix hält mittlerweille schon eine breite Palette an UHD-Fernsehserien bereit. Um in 4K-Qualität streamen zu können, benötigt man in der Regel einen kompatiblen Smart-TV oder ein weiteres Abspielgerät wie Sonys PlayStation 4 Pro oder Xbox One S. Der in wenigen Tagen erhältliche «Chromecast Ultra»-HDMI-Empfänger wird ebenfalls von Netflix als kompatibles Streaming-Device gelistet. Ausserdem sind die Anforderungen an die Internetbandbreite hoch: Netlix rät zu einer Datenleitung von mindestens 25 Mbit/s. Wir empfehlen einen drahtgebundenen Betrieb über Gigabit-LAN oder einen gut positionierten «WLAN-AC»-fähigen Router. Alle kompatiblen 4K-Netflix-Abspielgeräte listet der Streaming-Anbieter auf dieser Übersichtsseite.


    Kommentare

    Keine Kommentare

    Sie müssen eingeloggt sein, um Kommentare zu verfassen.