WinRAR 5.50 bringt zwei interessante Neuerungen

WinRAR ist bis heute eines der besten Komprimierungsprogramme überhaupt.

von Simon Gröflin 15.08.2017
Bei der Installation können Sie aus einer Vielzahl an möglichen Packformaten wählen Bei der Installation können Sie aus einer Vielzahl an möglichen Packformaten wählen Zoom WinRAR ist eine sehr gute Alternative zum altbekannten Archivierungsprogramm WinZip. WinRAR erstellt, bearbeitet und verwaltet Archive. Dazu bietet es eine Funktion zur kompletten Wiederherstellung zerstörter Archive. Die Kompressionsraten insbesondere von ausführbaren Dateien, Objekt-Libraries und Multimediadateien sind besser als bei der gesamten Konkurrenz.

WinRAR unterstützt dabei alle gängigen Kompressionsformate wie RAR, ZIP, CAB, ARJ, LZH, ACE, TAR, GZip, UUE, ISO, BZIP2, Z und 7-Zip. Die bekannte Software eignet sich seit den letzten Versions-Updates auch gut, um die starke 128-Bit-Passwort-Verschlüsselung für sehr lange Passphrasen zu nutzen.

Was viele nicht wissen: Sie können auch die unregistrierte Version von WinRAR installieren – die Software bleibt auch ohne Registrierung dauerhaft und ohne Einschränkungen nutzbar.

Neu in Version 5.50

Version 5.50 vom 14. August 2017 verspricht zwei interessante Neuerungen. Enthalten ist nun das neue, grössere RAR-5.0-Packformat, das auch von vielen Drittanbietern erkannt wird. Standardmässig aktiv ist jedoch nach wie vor «RAR4» beim Komprimieren von Dateien. Vor allem beim schnellen Erstellen vieler kleiner Archive ist WinRAR nun spürbar schneller als die Konkurrenz.

Das zweite neue Feature ist die Möglichkeit, ein Master-Passwort für gespeicherte Passwörter zu setzen. Die Einstellung finden Sie unter Optionen/Einstellungen im Reiter Komprimierung. Klicken Sie dort auf Standart Verwalten, Passwort festlegen .../Passwort festlegen... /Passwörter verwalten. Dort finden Sie die neue Schaltfläche Master-Passwort festlegen ...

In WinRAR 5.50 können Sie nun auch gespeicherte Passwörter mit einem Master-Passwort schützen In WinRAR 5.50 können Sie nun auch gespeicherte Passwörter mit einem Master-Passwort schützen Zoom© Screenshot / PCtipp

Erste Schritte: Auf einem modernen Rechner mit mindestens 4 GB RAM sollten Sie unbedingt die 64-Bit-Version des Packprogramms installieren. Sobald Sie die Software installiert haben, markieren Sie im Windows-Explorer sämtliche Dateien und Ordner, die Sie komprimieren möchten. Effizient bei mehreren Dateien und Ordnern geht das mit der linken Maustaste in Kombination mit der Shift-Taste, damit Sie das Anfang und das Ende einer Datei- bzw. Ordnerliste nicht verfehlen. Mittels Rechtsklick/Kontextmenü wählen Sie dann einfach Zum Archiv hinzufügen. In den Registerkarten stehen Ihnen weitere Optionen zur Verfügung, etwa um die verpackten Dateien zusätzlich über ein Passwort zu schützen.

Tags: Winrar

Kommentare

Keine Kommentare

Sie müssen eingeloggt sein, um Kommentare zu verfassen.