Firmenlink

 

Der Drei-Punkte-Check: So machen Sie Ihren Browser sicher

Wer viel im Netz unterwegs ist, sollte sich immer wieder Gedanken über die Sicherheit beim Surfen machen. Hier der Drei-Punkte-Check!

von Simon Gröflin 06.12.2017

Unsichere Plug-ins, veraltete Webtechniken: Vor allem beim Surfen im Netz reicht es nicht, nur das Betriebssystem und die Virenschutzlösung auf dem neusten Stand zu halten. Auch der Webbrowser will gut abgedichtet sein. Mit ein paar Handgriffen sichern Sie sich jedoch gut gegen Angriffe ab. Hier der Drei-Punkte-Check!

Check 1: Passwortspeicherung abschalten

Die Passwortspeicherung regelmässig besuchter Webseiten ist zwar praktisch, kann aber ein erhebliches Sicherheitsrisiko darstellen, weil manche Webdienste Zugangsdaten unverschlüsselt speichern. Hat jemand Zugang zu Ihrem Rechner, ist es ein Leichtes, Passwörter mit wenig Aufwand auszulesen. Sie sollten bei Firefox, Edge und Chrome die Passwortverwaltung daher besser ausschalten. Eine sinnvolle Alternative können Passwort-Manager wie LastPass oder Dashlane sein.

So schalten Sie die automatische Passwortverwaltung aus:

Chrome

Öffnen Sie Chrome und klicken Sie oben rechts auf das Drei-Punkte-Symbol, auf Einstellungen, dann im Drei-Striche-Menü oben links auf Erweitert. Unter Passwörter und Formulare bei Passwörter verwalten deaktivieren Sie die Einstellung bei Automatisch anmelden.

Bei Chrome (Version 62) ist die Einstellung zur automatischen Passwortspeicherung neuerdings ein wenig versteckt Bei Chrome (Version 62) ist die Einstellung zur automatischen Passwortspeicherung neuerdings ein wenig versteckt Zoom© Screenshot / PCtipp

Firefox

Öffnen Sie die Firefox-Einstellungen über den Button mit den drei Balken in der oberen rechten Ecke. Wählen Sie anschliessend die Einstellungen.

Im Reiter Datenschutz & Sicherheit entfernen Sie das Häkchen bei der Checkbox «Zugangsdaten und Passwörter für Websites speichern».

Weg mit diesem Häkchen im Firefox (Version 57) Weg mit diesem Häkchen im Firefox (Version 57) Zoom© Screenshot / PCtipp

Internet Explorer

Wenn Sie noch gespeicherte Passwörter haben, klicken Sie auf Gespeicherte Passwörter und anschliessend auf Entfernen.

Edge

Öffnen Sie den Edge-Browser, klicken Sie oben rechts auf den Knopf mit den drei Punkten und öffnen Sie die Einstellungen. Scrollen Sie ganz nach unten, bis Sie die Option Erweiterte Einstellungen anzeigen vorfinden. Unter den Privatsphäre-Einstellungen (Datenschutz und Dienste) können Sie das Speichern von Passwörtern an- und abschalten.

Nächste Seite: Check 2 – zur Hölle mit Flash!

Seite 1 von 3
       
       

    Kommentare

    Keine Kommentare

    Sie müssen eingeloggt sein, um Kommentare zu verfassen.