Google-Suche erhält neue Funktionen

Zum 20. Geburtstag der Google-Suche gibts ein Facelifting. Suchergebnisse werden besser organisiert und visuelle Inhalte stärker eingebunden.

von Claudia Maag 25.09.2018

Zum 20. Geburtstag der Google-Suche hat Google neue Funktionen angekündigt. Die Suchergebnisse sollen zukünftig besser organisiert werden. Zudem sollen vergangene, aber weiterhin relevante Resultate leichter wiederzufinden sein, wie es in einer Mitteilung heisst. Des Weiteren werden visuelle Inhalte stärker in die Ergebnisseiten eingebunden. 

Visuelle Inhalte mit Geschichten

Zu einem Suchbegriff kann man sich laut Google vorab ein Video zu jeder Attraktion ansehen Zu einem Suchbegriff kann man sich laut Google vorab ein Video zu jeder Attraktion ansehen Zoom Anfang des Jahres hatte Google eine Open-Source-Bibliothek angekündigt, die in Zusammenarbeit mit dem AMP-Projekt AMP Stories entsteht. Diese Funktion soll es jedem ermöglichen, eine Geschichte im WWW zu veröffentlichen. Laut Google experimentieren viele Publisher mit diesem Format.

Mithilfe künstlicher Intelligenz sollen smarte AMP-Geschichten konstruiert werden Mithilfe künstlicher Intelligenz sollen smarte AMP-Geschichten konstruiert werden Zoom Ab sofort wird Google diesen Content in «Google Bilder» und «Discover» anzeigen, wie es in einem deutschen Blog-Beitrag heisst. AMP-Geschichten würden ab sofort mithilfe künstlicher Intelligenz (KI) konstruiert und die Inhalte in der Suche präsentiert.

Bei der Discover-Suche werden uns laut Google nützliche Informationen angezeigt, die auf unseren Interessen basieren, auch wenn wir gerade keine bestimmte Frage stellen, heisst es in einem Blog-Beitrag.

Vorschau mit Videos in der Suche

«Maschinelles Sehen» soll uns dabei helfen, schnell die nützlichsten Informationen im neuen Bereich «angesagte Videos» zu finden. Als Beispiel wird im Blog (und Bild) der Nationalpark «Sächsische Schweiz» genannt. Nun kann man «vorab ein Video zu jeder Attraktion ansehen», beispielsweise zur Basteibrücke oder dem Lichtenhainer Wasserfall. 

Suchergebnisse werden besser eingeordnet

Suchergebnisseiten sollen nun besser eingeordnet werden. Dies, damit nebst Bildern auch passende Inhalte angeboten werden. «Zuerst einmal ist die Autorität einer Webseite jetzt ein noch wichtigeres Signal für das Ranking», heisst es im Blog-Beitrag. Wenn Nutzer zum Beispiel nach «Regale selber bauen» suchten, sei die Website hinter dem Bild jetzt eher eine Website für Do-it-yourself-Projekte. Zudem werden neuere Inhalte priorisiert, damit man eher eine Seite besucht, die kürzlich aktualisiert wurde. 

Informationen zu weiteren neuen Features finden Sie hier.


    Kommentare

    Keine Kommentare

    Sie müssen eingeloggt sein, um Kommentare zu verfassen.