Konsumentenschutz schaltet Beschwerdeportal online

Über eine neue Webseite des Konsumentenschutzes gelangen Kunden dank einer Suchfunktion schneller an die Reklamationsabteilungen der jeweiligen Firmen.

von Simon Gröflin 21.08.2015

Huawei-Phones gewinnen

Machen Sie mit an der PCtipp-Trendumfrage und sichern Sie sich die Chance auf eines von zwei Huawei-Smartphones. Die Umfrage dauert rund 10 Minuten.

An der Umfrage teilnehmen

Vor zehn Tagen kündigte die Stiftung für Konsumentenschutz (SKS) die Aufschaltung eines Beschwerdeportals für Konsumenten an. Die Webseite verfolgt das Ziel, Endverbraucher mittels einer Suchfunktion direkt zur jeweiligen Support-Stelle der Firma zu lotsen. Nachdem die Beschwerde direkt an das betreffende Unternehmen verschickt wurde, hinterlässt der Kunde der SKS eine Bewertung zur Vorgehensweise und Reaktion des Unternehmens. Ursprünglich von der SKS geplant war, das Portal im September oder Oktober aufzuschalten - nun ist die Seite beschwerdeleicht.ch bereits online gegangen.

Die SKS verfolgt nach eigenen Angaben das Ziel, für Konsumentinnen und Konsumenten eine «strukturiere, vollständige und damit wirkungsvolle Beschwerde» sicherzustellen. «Die SKS hat jährlich Hunderte Meldungen von Konsumentinnen und Konsumenten, die wegen der mangelhaften Bearbeitung ihrer Reklamation frustriert sind. Deshalb lancieren wir Beschwerdeleicht.ch», sagt Sara Stalder, Geschäftsleiterin der SKS, dazu. 

Umgesetzt und entwickelt wurde die SKS-Beschwerdeplattform mit dem CMS Drupal durch die Werbeagentur Liip. 


    Kommentare

    Keine Kommentare

    Sie müssen eingeloggt sein, um Kommentare zu verfassen.