Firmenlink

 

Maps bewahrt Velofahrer vor bösen Überraschungen

Mit den neuen Höhendaten in Google Maps können Sie bereits vor der Abfahrt überprüfen, ob sich in Ihrer Route ein zäher Hügel versteckt.

von Luca Diggelmann 19.05.2014

Das schöne Wetter zieht viele Velofahrer auf die Strasse. Gerne auch mal spontan. Ein kurzer Blick auf Google Maps und los gehts. Doch kurz vor dem Ende der Ausfahrt stehen Sie vor einer scheinbar unüberwindbaren Steigung. Die noch wintermüden Beine ächzen. Dabei sah die Route auf der Karte so einfach aus.

Googles neue Höhendaten bewahren einen vor unerwarteten Anstiegen Googles neue Höhendaten bewahren einen vor unerwarteten Anstiegen Zoom

Google Maps will diesem Problem Abhilfe schaffen und zeigt im Routenplaner für Velofahrer neu Höhendaten an. Öffnen Sie einfach den Routenplaner in Maps, tragen Sie Start- und Zielort ein (A) und wählen Sie das Velo (B) als Reisemittel. Für Rundreisen tragen Sie verschiedene Etappenpunkte ein und fügen mit dem Pluszeichen (C) weitere Orte ein. Sobald Google die Route berechnet hat, sehen Sie darunter ein Höhendiagramm (D). Fahren Sie mit der Maus dem Höhendiagramm nach, um auf der Karte zu sehen, wo sich die jeweilige Steigung befindet.

Die Höhendiagramme werden derzeit nur auf der Desktop-Version von Maps angezeigt. Ein Update für die Mobile-Versionen soll in naher Zukunft folgen. Für Fusswege und ausserhalb des Routenplaners bietet Maps die Daten noch nicht an.


    Kommentare

    • malamba 19.05.2014, 22.12 Uhr

      Funktioniert erst ab 100 Höhenmeter Differenz.

    • eulach 20.05.2014, 11.01 Uhr

      Bei mir bringt Maps überhaupt kein Höhenprofil, auch wenn die Höhendifferenz deutlich über 100m liegt. Habs ausprobiert mit der Route Brig - Fiesch.

    weitere Kommentare

    Sie müssen eingeloggt sein, um Kommentare zu verfassen.