Firmenlink

 

Netflix-Downloads: Das müssen Sie wissen

Netflix bietet ab sofort Offline-Inhalte an. Wie das geht und was man dabei beachten sollte, haben wir hier für Sie zusammengefasst.

von Florian Bodoky 01.12.2016

Netflix hat also das Flehen seiner Kunden erhört und bietet jetzt eine Offline-Funktion an. Zumindest für gewisse Serien. Bis anhin war eine Internetverbindung notwendig, wollte man Serien oder Filme auf Netflix schauen, was es unmöglich machte, Netflix z.B. im Flugzeug zu nutzen. Wir haben die wichtigsten Fragen rund um die Offline-Funktion geklärt. Das Wichtigste vorab: Sie funktioniert nur auf mobilen Geräten mit Android und iOS.

Was benötigt man für einen Film-Download?

In erster Linie natürlich einen Account bei Netflix. Den ersten Monat gibts geschenkt, danach fallen monatliche Kosten zwischen Fr. 11.90 und Fr. 17.90 an – je nach Abo-Modell. Weiter benötigen Sie die neuste Version der Netflix-App und mindestens iOS 8.0 oder Android 4.2.2.

Wo werden die Inhalte hingespeichert?

Die Inhalte werden App-intern gespeichert. Man erhält keinen Zugriff auf Inhalte, auch nicht über File-Explorer-Apps auf Android. Die Idee, einfach alles herunterzuladen und Netflix danach zu kündigen, funktioniert daher nicht. 

Wie viel Speicher wird benötigt?

Die Filme sind komprimiert Die Filme sind komprimiert Zoom Das hängt von der Länge der Inhalte ab. Eine Folge der Serie Narcos (~55 Min.) ist zwischen 250 und 270 MB gross. Generell wurden die Inhalte aber so komprimiert, dass auch ein Smartphone mit weniger Speicher ein Paar Filme offline speichern kann. Im Moment ist es offenbar nicht möglich, Videos in einer höheren Qualität herunterzuladen. Aber für Smartphone- oder Tablet-Screens ist das auch gar nicht nötig. 

Nächste Seite: Welche Serien kann ich herunterladen? Und wie?

Seite 1 von 2
       
       

    Kommentare

    Keine Kommentare

    Sie müssen eingeloggt sein, um Kommentare zu verfassen.