Firmenlink

 

OneDrive: ab dem 13. Juli nur noch 5 GB Gratisspeicher

Wie Microsoft in einer E-Mail informiert, wird OneDrive-Gratisbezügern der Cloud-Speicher demnächst gekürzt.

von Simon Gröflin 12.04.2016

Wie von Microsoft im November 2015 angekündigt, kommt das Speicherlimit das OneDrive-Gratisspeichers inzwischen auch in der Schweiz an. Darüber informiert das Unternehmen gegenwärtig in einer Kunden-E-Mail. Gratisbezüger des Cloud-Diensts müssen ab dem 13. Juli 2016 mit 5 GB statt bisher 15 GB Speicherplatz Vorlieb nehmen. Der Schritt hatte zunächst für Verärgerung gesorgt. Neukunden erhalten jedoch schon länger nur noch 5 GB Speicher. Wie Microsoft gegenüber diversen Zeitungen festhält, werden Daten ab dem 13. Juli nicht automatisch gelöscht. Das Hochladen neuer Daten wird aber ab diesem Zeitpunkt nicht mehr möglich sein. Derweil lockt Microsoft Neukunden zu einem kostenlosen Jahresabonnement für das Büropaket Office 365 Personal mit den Programmen Word, Excel und PowerPoint sowie 1 TB OneDrive-Speicher. Kunden, die von der Speicherverkleinerung betroffen waren, würden per E-Mail über die Aktion informiert, wie uns Microsoft Schweiz auf Anfrage erklärt. 

Tags: OneDrive

    Kommentare

    • renaiolo 12.04.2016, 10.53 Uhr

      Gemeint sind doch wohl TB und nicht GB:-)...

    • slup 12.04.2016, 11.17 Uhr

      Gemeint sind doch wohl TB und nicht GB:-)... GB ist schon richtig.

    • Goeoenkzwei 12.04.2016, 16.14 Uhr

      Klassische Form von Microsoft-Bauernfängerei: zuerst mit viel Gratis-Speicherplatz Leute ködern, dann nach einer Weile den Speicherplatz zurückfahren, den man zwar behalten kann, wenn man mal ein "Gratis"-Abo löst, welches sich dann in ein Bezahl-Abo umwandelt. Hoffe, es merken alle, wann es Zeit ist, auszusteigen. Das Beispiel zeigt auch mal wieder das Cloud-Problem auf: man ist mit seinen Daten vom Goodwill des Anbieters abhängig. Anderes Bsp.: Barracuda (copy.com) stellt sein Cloud angebo[...]

    weitere Kommentare

    Sie müssen eingeloggt sein, um Kommentare zu verfassen.