Firmenlink

 

Post liefert neu auch zur gewünschten Zeit

Eine neue Zusatzleistung der Post soll es Onlinehändlern ermöglichen, Kunden ihre Pakete zur Wunschzeit zuzustellen.

von Luca Perler 18.08.2017

Onlinehändler können ihren Kundinnen und Kunden Pakete nun zu einer gewünschten Zeit zustellen lassen. Die Post lancierte dafür den Dienst «Zeitfensterzustellung». Voraussetzung ist allerdings, dass Händler die Zusatzleistung auch in ihrem Onlineshop einbinden. Während des Bestellprozesses soll es danach möglich sein, ein geeignetes Zeitfenster für die Zustellung auszuwählen, schreibt die Post in einer Medienmitteilung. Auch Absendern sei es damit möglich, den Zeitpunkt der Zustellung anzupassen. Zur Auswahl stehen dabei diese vier dreistündigen Zeitfenster:

  • 9 bis 12 Uhr (Montag bis Freitag/Samstag)
  • 11 bis 14 Uhr (Montag bis Freitag)
  • 13 bis 16 Uhr (Montag bis Freitag)
  • 15 bis 18 Uhr (Montag bis Freitag)

In der ganzen Schweiz und dem Fürstentum Liechtenstein sind die beiden Zeitfenster ab 9 und 11 Uhr gemäss der Post flächendeckend verfügbar. Die Zustellzeiten ab 13 und 15 Uhr hingegen nur für rund 90 Prozent der Haushalte. Eine Zustellung am Samstag zwischen 9 und 12 Uhr bedinge die Nutzung von «PostPac Priority» sowie der Zusatzleistung «Samstagszustellung».

Seit Längerem bietet die Post auch Abendzustellungen oder den Onlinedienst «Meine Sendungen» an. Mit Letzterem lässt sich unter anderem definieren, wo das Paket bei der Zustellung deponiert werden soll.


    Kommentare

    Keine Kommentare

    Sie müssen eingeloggt sein, um Kommentare zu verfassen.