Firmenlink

 

Ricardo.ch: Alte Smartphones bringen viel Geld

Der Online-Marktplatz Ricardo.ch hat Verkaufszahlen zu gebrauchten Smartphones veröffentlicht. Die Erkenntnis: Mit iPhones und Samsung-Geräten lässt sich auch nach einigen Jahren noch anständig Geld machen.

von Luca Diggelmann 28.02.2014
Das iPhone 3GS lässt sich auch heute noch zu guten Preisen verkaufen Das iPhone 3GS lässt sich auch heute noch zu guten Preisen verkaufen Zoom Kaufen Sie sich das Galaxy S5? Wenn ja, was passiert mit Ihrem alten Smartphone? Einem Bericht der Handelszeitung zufolge dürfte sich ein Weiterverkauf im Internet durchaus lohnen. Zahlen des Online-Marktplatzes Ricardo.ch zeigen: Besonders Geräte von Samsung und Apple heimsen auf der Plattform auch nach einem Jahr seit Erscheinen noch respektable Preise ein.

«Die durchschnittliche Verkaufswahrscheinlichkeit liegt bei gut 50 Prozent», erklärt Ricardo-Mediensprecher Simon Marquard gegenüber der Handelszeitung. Er analysierte die Preisentwicklung von Smartphones seit Oktober 2013. Das meistverkaufte Gerät in den vergangenen Monaten war das iPhone 4, das im Schnitt für 180 Franken verkauft wird. Das neu veraltete iPhone 5 geht für immerhin 470 Franken über den Tisch. Samsung erzielt über alle Geräte verteilt einen durchschnittlichen Verkaufspreis von 245 Franken. Nach der Ankündigung des Galaxy S5 dürfte dieser Preis jedoch kurzfristig abstürzen.

Alte Geräte gehen besser weg

Besonders interessant ist der Verkauf älterer Geräte. Das Angebot ist dort nämlich deutlich kleiner als bei neueren Modellen. Somit steigt die Verkaufschance. Die höchste Verkaufswahrscheinlichkeit weist beispielsweise das iPhone 3G auf, dicht gefolgt vom iPhone 3GS und dem neuen iPhone 5S. Zu langes Warten zahlt sich jedoch nicht aus. Der durchschnittliche Verkaufspreis des iPhone 5 sank vom vergangenen Oktober von 600 Franken auf gerade einmal 375 Franken.

Schön zu sehen ist in der Grafik die Spekulationen um den Mobile World Congress und dem iPhone 6 der vergangenen Wochen. Der durchschnittliche Preis des iPhone 5S tauchte für rund eine Woche um über 100 Franken und erholte sich danach wieder.

Die Preisentwicklung verschiedener Smartphones seit Oktober 2013 Die Preisentwicklung verschiedener Smartphones seit Oktober 2013 Zoom

Wer sein altes Smartphone also loswerden will, ist im Internet nicht schlecht bedient. Auch ältere Geräte werfen immer noch ordentlich etwas ab. Nur nicht vergessen, vor dem Kauf sämtliche privaten Daten vom Smartphone zu entfernen.


    Kommentare

    • swissmac 01.03.2014, 10.31 Uhr

      Noch einfacher geht es über Portale wie http://www.verkaufen.ch. Aber achtung: hier gibt es absolut keine Toleranz und jeder noch so mikroskopisch kleine Kratzer bedeutet sofort einen Abzug von grösseren Geldbeträgen. Ist das Handy mal dort, wird man es nicht zurück verlangen und die Abzüge zähneknirschend schlucken. Gutes Geschäftsmodell, aber z.T. sehr unbefriedigend für die Kunden ...

    • PC-John 01.03.2014, 14.55 Uhr

      Aus dem Originaltext: "Wer sein altes Smartphone also loswerden will, ist im Internet nicht schlecht bedient. Auch ältere Geräte werfen immer noch ordentlich etwas ab. Nur nicht vergessen, vor dem Kauf sämtliche privaten Daten vom Smartphone zu entfernen". Ich möchte mal sagen: ... vor dem VERkauf alle privaten Daten löschen ... Andersherum vermute ich, dass das sichere Löschen gar nicht so einfach sein könnte. Mit den richtigen Tools lassen sich alle "gelöschten" Einträge zurückholen,[...]

    weitere Kommentare

    Sie müssen eingeloggt sein, um Kommentare zu verfassen.