So stark ist der Schweizer Kartendienst

Der Kartendienst des Bundes zeigt nicht nur die Schweiz in den topografischen Landeskarten von Swisstopo. Zahlreiche Zusatzdienste bereichern den Service.

von Jens Stark 07.02.2017 (Letztes Update: 08.02.2017)

Neben Google Maps gibt es in der Schweiz einen weiteren umfangreichen Kartendienst, den der Bund unter maps.geo.admin.ch gratis zur Verfügung stellt. Dieser zeigt unser Land nicht nur in den genauen und bekannten topografischen Landeskarten von Swisstopo, sondern bietet diverse Zusatzdienste für Freizeitsportler, historisch Interessierte und Geografieliebhaber.

Wandern, bis der Bus kommt

Wohl einer der beliebtesten Dienste dürfte das Verzeichnis der Wanderwege sein. Diese lassen sich übrigens bereits auf der Homepage im Auswahlmenü anlicken, das am linken Rand des Browserfensters erscheint. Schon werden in der jeweiligen Kartenansicht die Wege und Steige je nach Schwierigkeitsgrad gelb (Wanderwege), rot (Bergwege) oder blau (alpine Wege) markiert. Darüber hinaus lassen sich jene Wanderwege hervorheben, die von SchweizMobil besonders markiert und beschrieben sind. Wird auf einen solchen Weg geklickt, erhält man Zusatzinfos zur Route und einen Link zur Webseite von SchweizMobil.

Beliebt: die Wanderdarstellung Beliebt: die Wanderdarstellung Zoom© PCtipp (Screenshot)

Von Schweizmobil lassen sich übrigens auch die entsprechenden Velo-, Mountainbike- und Skating-Routen anzeigen.

Ebenfalls im Hauptmenü anklickbar sind Informationen zum öffentlichen Verkehr. Ist die entsprechende Auswahlbox aktiviert, werden die Haltestellen von Bus- und Bahnlinien angezeigt. Wer auf die blauen Icons klickt, erhält auch hier Zusatzinfos wie etwa die Abfahrtszeiten der nächsten Kurse.

Nächste Seite: Planungs-Tool für Schneesportler

Tags: Schweiz
Seite 1 von 3
       
       

    Kommentare

    • soundnet 07.02.2017, 11.03 Uhr

      Er ist wirklich stark, der Schweizer Kartendienst...und er kann noch viel mehr, als im Artikel beschrieben: -Kartenausschnitt teilen: Ob per Mail, QR-Code, Facebook, Google+ oder Twitter; ein gewählter Kartenausschnitt kann auf diese Wege weitergegeben werden -Mit einem Klick kann der Code zum Einbetten eines Ausschnittes per iframe erstellt werden -Mit dem Befehl "Drucken" kann entweder ein pdf erstellt werden oder der Kartenausschnitt mit weiteren Einstellmöglichkeiten gedruckt werden -M[...]

    • k.muri 07.02.2017, 22.59 Uhr

      Ja, das Karten-Tool ist wirklich eine tolle Sache und dazu noch gratis:) Meine Anerkennung an die Entwickler. Ich habe schon einige Bike- und Wanderrouten damit erstellt. Was ich vermisse, oder habe ich es noch nicht gefunden, ist der Import/Export des GPX-Formates:confused:. Dieses Format liefert mein GPS-Gerät und ich muss es immer in die Formate WMS und KML konvertieren.

    weitere Kommentare

    Sie müssen eingeloggt sein, um Kommentare zu verfassen.