Checkliste: Software lizenzieren ganz einfach

Geschäftsführer oder Inhaber stehen in der Pflicht, für einen gesetzeskonformen Umgang mit Software im Unternehmen zu sorgen. Dies schliesst umfassende Initiativen für Software-Asset-Management ebenso mit ein wie Massnahmen, die den Gebrauch von unlizenzierter Software im Unternehmen wirkungsvoll auf allen Hierarchiestufen unterbinden – denn auch Mitarbeitende könnten für den Einsatz illegaler Software belangt werden.

von rue 19.11.2012
PCtipp Top 100

Die Top-100-Produkte des Jahres im PCtipp.
Jetzt Print-Ausgabe per PayPal kaufen.

Illegale Software schadet Unternehmen. Illegale Software schadet Unternehmen. Zoom Die Nutzung illegaler Software fügt einem Unternehmen grossen Schaden zu. Nicht nur der gute Ruf steht auf dem Spiel. Die Kosten für Nachlizenzierung, Schadensersatz, Anwalt und Gericht sind nicht zu unterschätzen.

Deshalb bietet Microsoft Unternehmen zahlreiche Hilfestellungen an, um ein effektives und kostensparendes Software- und Lizenzmanagement aufzusetzen und illegale Softwarenutzung und/oder Falschlizenzierung zu vermeiden. So geht die Übersicht über den Softwarebestand nicht verloren und es kann jederzeit verifiziert werden, ob alle nötigen Lizenzen vorhanden sind.

Eine Checkliste hilft, nichts zu vergessen:

1
Verfügen die PCs im Unternehmen, die mit einer Windows-Version ausgerüstet sind, über eine entsprechende Lizenz?

2
Wenn ja, sind alle ursprünglichen Produktbestandteile und die Rechnung vorhanden? Prüfen Sie, ob eines oder mehrere der folgenden Dokumente vorhanden sind:

• Original-Medien (CD-ROM und/oder Disketten)
• Ein Lizenzdokument, das häufig als «Endbenutzer-Lizenzvertrag» (EULA) bezeichnet wird
• Echtheitszertifikate
• Handbücher und Anleitungen
• Rechnungen und/oder Belege

Der Schlüssel zur Legalität sind ordnungsgemäss erworbene Lizenzen. Der Schlüssel zur Legalität sind ordnungsgemäss erworbene Lizenzen. Zoom 3
Mitarbeitende sollten nicht über Admin-Rechte verfügen und frei Programme herunterladen und installieren dürfen. Dies reduziert die IT-Risiken und zudem die Gefahr unlizenzierter Software im Unternehmen.

4
Klare Unternehmensregeln verbieten Mitarbeitenden den Gebrauch unlizenzierter Software, verbunden mit einem Hinweis auf die Konsequenzen.

Jetzt den täglichen PCtipp-Newsletter abonnieren.

Seite 1 von 2
       
       

    Kommentare

    Keine Kommentare

    Sie müssen eingeloggt sein, um Kommentare zu verfassen.

    Weitere Artikel aus dem Ressort