Marketing im Praxis-Check: Totgesagte leben länger

von rue 26.04.2013
PCtipp Top 100

Die Top-100-Produkte des Jahres im PCtipp.
Jetzt Print-Ausgabe per PayPal kaufen.

E-Mailing-Schmiede, Adresskampfgeschwader, Kreativfabrik?

Treten Berufsanfänger mit dem zu Schulzeiten so klischeehaft formulierten Professionswunsch „Hm, irgendwas mit Werbung“ in eine Marketingabteilung ein, so finden sie sich nicht selten nach den ersten Wochen desillusioniert vor den Adresslisten mit den Leads von der letzten Messe wieder. Also, was ist Marketing – und was ist es nicht?

Marketing ist etwas grundlegend anderes als „Reklame“ nach dem Giesskannenprinzip. Marketing braucht als Basis tatsächlich ganz klare Fakten. Das können Daten aus Verkauf und Service sein, aber auch Markt- und Branchenanalysen sowie Informationen aus den Tiefen und Untiefen sozialer Netzwerke. Insbesondere für international operierende Firmen ist die Spielwiese hier gross, da eine Vielzahl von Parametern und unterschiedlichen regionalen Gegebenheiten berücksichtigt werden muss.

Zudem wird für Marketing eine klare Strategie benötigt. Langfristplanung anstelle von Eintagsfliegen. Koordinierte Marktbearbeitung anstelle von Spontanaktionen. Und: die richtigen Instrumente, mit denen Sie Ihren Zielen wirklich näher kommen.

Marketing der Version 12.0?!

Ein Indiz dafür, dass „Marketing“ für viele nach wie vor schwer zu greifen ist, sind die in regelmässigen Abständen ausgerufenen Konzept(r)evolutionen: Auf Marketing 1.0 (Produktfokus) folgten Marketing 2.0 (Verbraucherfokus) und Marketing 3.0 (Beziehungsfokus). Durch Social CRM, das seit einiger Zeit in aller Munde ist, befinden wir uns sicher bereits auf direktem Wege zum nächsten Marketing Punkt Null.

Das Fatale dabei: Jede neue Idee hat auch den Abgesang auf das zuvor dominierende Modell zur Folge. Doch bevor der Marketinglemming auch dem neuesten Hype x.0 planlos hinterherläuft, sollte er vielleicht lieber einen Moment innehalten und sich fragen, ob das gute alte Definieren von USPs nicht auch heute noch seine Berechtigung hat. Denn wie so oft liegt die Wahrheit wohl in der Mitte, gleich neben dem richtigen Weg zu nachhaltigem Erfolg.

Marketing ist und bleibt handfestes Handwerk, daran ändern auch gewollt lässige Bezeichnungen nichts. Deshalb braucht jeder Marketingmitarbeitende professionelle Werkzeuge. Werkzeuge wie moderne CRM-Lösungen. Diese ermöglichen die ganzheitliche Steuerung aller Marketingaktionen – von der Leaderfassung über die Segmentierung bis hin zur Auswertung von Kampagnen und Ergebnissen.

Jetzt den täglichen PCtipp-Newsletter abonnieren.

Seite 2 von 3
       
       

    Kommentare

    Keine Kommentare

    Sie müssen eingeloggt sein, um Kommentare zu verfassen.

    Weitere Artikel aus dem Ressort