«Unified Communications vereinfacht Kommunikation»

Cloud-Wissen://Twitter, Facebook, E-Mail, Telefon und viele andere Kommunikationswege: Der Alltag ist für viele Menschen ganz schön kompliziert geworden. Es gibt eine Lösung: Unified Communications.

von rue 21.12.2011
PCtipp Top 100

Die Top-100-Produkte des Jahres im PCtipp.
Jetzt Print-Ausgabe per PayPal kaufen.

Wie können wir Kommunikation für Anwender und Administratoren wieder einfacher gestalten?
Stefan Hagenbuch: Die Hauptursache für die Komplexität liegt in den historisch gewachsenen Kommunikationssilos vieler Unternehmen. Vielfach sind E-Mail-, Telefon-, Fax-, Webkonferenz- und andere Lösungen unterschiedlicher Hersteller miteinander kombiniert. Auch organisatorische Gräben innerhalb der Unternehmen verstärken die Komplexität.

Was ist zu tun?
Das Zusammenführen aller relevanten Kommunikationskanäle auf eine konsolidierte Plattform wird die grösste Vereinfachung bringen. Microsoft bietet eine solche Unified-Communiations-Lösung (UC), die aus Lync 2010 und Exchange 2010 besteht. Zwei Produkte erlauben es, alle für eine Unternehmung relevanten Kommunikationswege zu nutzen. Und da diese auf der schon vorhanden Microsoft Windows Plattform aufsetzen, wird zusätzlich ein Grossteil der Komplexität eliminiert, die sich durch schlechte bis fehlende Integrationsmöglichkeiten in schon bestehende Strukturen und Applikationen ergeben. Gleichzeitig wird die Anwendung für den Mitarbeiter vereinfacht. Er kann mit wenigen Klicks einen Kunden oder Lieferanten aus einer empfangenen E-Mail heraus mittels Instant-Messaging erreichen und bei Bedarf die Kommunikation über ein Telefongespräch oder gar eine Multipart-Konferenz mit mehreren internen und externen Teilnehmern weiterentwickeln.

Lohnen sich solche Systeme auch für KMU?
Die Kosten sind eine Folge der Anforderung an eine Unified-Communications-Lösung und stehen auch in Beziehung zum Nutzen für eine Unternehmung. Eine Optimierung der Kosten können Unternehmen sehr leicht durch die richtige Wahl erreichen, wie sie Communication Services beziehen – entweder in-house im Eigenbetrieb, über einen Hostingpartner oder direkt von Microsoft mittels Office365 mit Lync Online und Exchange Online.


Mehr über konkrete Beispiele in der Schweiz, über die Auswahlkriterien und Partnerunterstützung lesen Sie im grossen Interview mit Stefan Hagenbuch.

Jetzt den täglichen PCtipp-Newsletter abonnieren.


    Kommentare

    Keine Kommentare

    Sie müssen eingeloggt sein, um Kommentare zu verfassen.

    Weitere Artikel aus dem Ressort