Werkzeuge für Big Data

Grosse Datenansammlungen benötigen starke Werkzeuge: SQL Server 2012 erhält ein erstes Servicepack. Und mit dem SQL Server 2012 Parallel Data Warehouse erhalten Unternehmen in kürzester Zeit neue Einsichten.

von rue 04.01.2013

SQL Server 2012 erhält zahlreiche Neuerungen. Die unter dem Codenamen Hekaton entwickelte In-Memory-Technologie erlaubt die Speicher kompletter Tabellen oder ganzer Datenbanken im Hauptspeicher – bei speziell optimierten Datenbanken ergibt sich ein Performancegewinn um den Faktor 50.

Bereits erhältlich ist die Service Pack 1 für SQL Server 2012. Es bietet neue Funktionen für Business Intelligence: Excel wird zum BI-Tool. Es ist leichter denn je, mit Hilfe von Office 2013 Daten zu analysieren und zu visualisieren. Zudem lassen sich BI-Lösungen in SharePoint 2013 nutzen.

SQL Server - eine Hilfe für mehr Einsichten in grosse Datensammlungen. SQL Server - eine Hilfe für mehr Einsichten in grosse Datensammlungen. Zoom Im nächsten Jahr erscheint zudem eine neue Version der Parallel Data Warehouse Appliance. Sie bringt weitere Leistungssteigerungen mit sich. Eine neue Data Processing Engine namens PolyBase wird Abfragen über relationale Datenbanken und non-relationale Hadoop-Daten hinweg ermöglichen. Für eine drastisch reduzierte Zeit, neue Einsichten in riesige Datensammlungen zu gewinnen.

Jetzt den täglichen PCtipp-Newsletter abonnieren.


    Kommentare

    Keine Kommentare

    Sie müssen eingeloggt sein, um Kommentare zu verfassen.

    Weitere Artikel aus dem Ressort