Bessere Kontrolle über Spam Mails mit Exchange Online Protection

Spam-Mails sind ein lästiges Übel im E-Mail-Verkehr. Dank Exchange Online Protection erhalten Mitarbeiter eine bessere Kontrolle über die ausgefilterten Nachrichten.

von rue 08.10.2013

Für Nutzer von Exchange Online und Office 365 für Unternehmen gibt es schon seit dem Frühling Exchange Online Protection, ein Service, der lästige Spammails herausfiltert. Dank dieser Lösung können bis zu 97 Prozent aller Spammails zuverlässig aus dem E-Mail-Verkehr herausgefiltert werden.

Während bisher nur der Systemadministrator Zugriff auf die E-Mails in der Quarantäne hatte, haben ab sofort alle E-Mail-Empfänger Zugriff auf die Spam Nachrichten. Sie erhalten eine E-Mail, in der alle Spam-Mails aufgelistet sind. Mit einem Klick können sie Nachrichten aus der Quarantäne holen und in die In-Box weiterleiten.

Dieser Service kann vom Systemverantwortlichen individuell konfiguriert werden. Darin bestimmt er die Häufigkeit der Benachrichtigung (1-15 Tage) und die Sprache, in der sie verschickt wird. 

    Zoom

Jetzt den täglichen PCtipp-Newsletter abonnieren.


    Kommentare

    Keine Kommentare

    Sie müssen eingeloggt sein, um Kommentare zu verfassen.

    Weitere Artikel aus dem Ressort