Bleiben Sie am 13. Juni zu Hause!

Wie kann man die Produktivität steigern, die Zufriedenheit der Mitarbeiter erhöhen und gleichzeitig etwas für die Umwelt tun? Indem man zu Hause arbeitet. Zum Beispiel am 4. Home Office Day am 13. Juni 2013.

von rue 07.06.2013
PCtipp Top 100

Die Top-100-Produkte des Jahres im PCtipp.
Jetzt Print-Ausgabe per PayPal kaufen.

    Zoom Menschen, die am Computer arbeiten, müssen nicht zwingend im Büro sitzen. Die meisten könnten dank moderner Arbeitsmittel genauso gut zu Hause oder an einem anderen beliebigen Ort arbeiten. Wer zu Hause bleibt, spart die Zeit, die er auf dem Arbeitsweg verbringt und eine Menge CO2, das für den Transport verbraucht wird.

Microsoft, Swisscom und Witzig The Office haben 2010 den Home Office Day zum ersten Mal durchgeführt, um Entscheidungsträger und Arbeitnehmer für die Vorteile moderner Arbeitsformen zu sensibilisieren. Seither machen Jahr für Jahr mehr Unternehmen mit.

Arbeiten im Pop-Up-Office

Wer nicht zu Hause arbeiten kann, muss trotzdem nicht im Büro erscheinen. In so genannten «Pop-Up-Offices» erhalten Arbeiter einen Sitzplatz, Zugang zum Internet und gratis Getränke. Eine Liste der Standorte finden Sie unter homeofficeday.ch

Jetzt den täglichen PCtipp-Newsletter abonnieren.


    Kommentare

    Keine Kommentare

    Sie müssen eingeloggt sein, um Kommentare zu verfassen.

    Weitere Artikel aus dem Ressort