E-Mails verschlüsseln mit Office 365

Mit Office 365 Message Encryption können verschlüsselte E-Mails an beliebige Empfänger auch ausserhalb des Unternehmens gesendet werden.

von ray 17.12.2013
PCtipp Top 100

Die Top-100-Produkte des Jahres im PCtipp.
Jetzt Print-Ausgabe per PayPal kaufen.

    Zoom

In vielen Geschäftssituationen sind sichere E-Mails essentiell. Der neue unternehmensübergreifende Dienst Message Encryption in Office 365 trägt wesentlich zur Sicherheit in der Kommunikation bei. Damit können E-Mails auch an Personen ausserhalb des Unternehmens verschlüsselt versendet werden – egal, ob es sich am anderen Ende um Outlook, Yahoo, Gmail, Exchange Server, Lotus Notes oder andere Server handelt.

Erhält ein externer Empfänger eine verschlüsselte E-Mail, wird als Attachment eine Anleitung zur Dechiffrierung mitgeschickt: Die Datei wird mit einem Link versehen, sodass sich beim Öffnen der verschlüsselten Datei im Browser die Anmeldemaske für Office 365 ID oder dem Microsoft-Account erscheint. Nach dem Login gelangt der Empfänger zum Inhalt der E-Mail. Die Antwort auf eine solche Nachricht wird in Office 365 ebenfalls verschlüsselt.

Bei der Konfiguration von Office 365 Message Encryption können Administratoren spezielle Vorgaben und Kriterien definieren, die im Unternehmen für das Versenden von verschlüsselten Nachrichten gelten. Der Dienst ist verfügbar ab dem ersten Quartal 2014. Nutzer von Office 365 Enterprise E3 und E4 können die Message Encryption ohne zusätzliche Kosten nutzen.

Jetzt den täglichen PCtipp-Newsletter abonnieren.


    Kommentare

    Keine Kommentare

    Sie müssen eingeloggt sein, um Kommentare zu verfassen.

    Weitere Artikel aus dem Ressort