Office Lens: Texterkennung am Windows-Smartphone

Die OCR-App für Windows Phone fotografiert Textpassagen und speichert sie als Notizen in OneNote.

von Microsoft 08.06.2014
PCtipp Top 100

Die Top-100-Produkte des Jahres im PCtipp.
Jetzt Print-Ausgabe per PayPal kaufen.

    Zoom

Alle wichtigen Dokumente oder Visitenkarten, die man mit Office Lens fotografiert, lassen sich in OneNote jederzeit wieder finden. Auf diese Weise verliert man nie wieder Dokumente, Haftnotizen, Belege und Visitenkarten. Praktisch ist die Anwendung auch für Menükarten, Skizzen, Grafiken und andere Dokumente.

    Zoom

Office Lens macht Bilder von Whiteboards und Dokumenten lesbar, schneidet sie zu und legt sie in OneNote ab. Die App funktioniert wie ein mobiler Scanner. Dabei wird gedruckter Text in Englisch automatisch erkannt (mithilfe von OCR), sodass die Notizen später in den gespeicherten Dateien per Stichwortsuche gefunden werden können.

Im Whiteboard-Modus schneidet Office Lens Bilder zu und beseitigt Lichtreflexe und Schatten. Aufnahmen werden mit Office Lens aber nicht nur in OneNote gespeichert, sondern auch im Ordner «Eigene Aufnahmen». Office Lens erfordert, dass die App mit dem persönlichen Microsoft-Konto angemeldet wird, mit dem auch das Gerät registriert ist.

Jetzt den täglichen PCtipp-Newsletter abonnieren.


    Kommentare

    • swissmac 12.06.2014, 16.12 Uhr

      Danke für den Bericht. Gibt es schon länger gratis auf Android (evtl. auch iOS und WP) auf dem Google Drive App (auch ...) gratis. Denke, das ist recht ähnlich ...

    weitere Kommentare

    Sie müssen eingeloggt sein, um Kommentare zu verfassen.

    Weitere Artikel aus dem Ressort