Power Business Intelligence ist für Office 365 verfügbar

Seit der Ankündigung und dem Preview auf Power BI für Office 365 wurde das Tool mit mehreren Funktionen ergänzt, sodass die Benutzer mit Power Business Intelligence die Daten in Excel besser finden, analysieren und visualisieren können.

von ray 07.04.2014

    Zoom

Unter Business Intelligence (BI) versteht man im Wesentlichen die Gruppe von Tools und Prozessen, die Personen verwenden, um Daten zu sammeln, diese in aussagekräftige Informationen umzuwandeln, um auf dieser Basis fundiertere Entscheidungen treffen zu können. Excel bietet zahlreiche BI-Funktionen, die das Sammeln und Visualisieren von Daten leichter machen.

Mit dem aktuellen Release von Power BI erhalten die Nutzer von Office 365 weitere Funktionen. Beispielsweise können Daten aus dem gesamten Unternehmen oder von anderen Quellen einfacher aufgefunden werden. Zudem können Excel-Arbeitsmappen, die zuvor in Power BI geladen wurden, von verschiedenen Quellen per Fragestellung in Power Query durchsucht werden. Als Antwort erscheinen die passenden Tabellen und Diagramme. Mit Power Query können auch Daten so kombiniert und modelliert werden, dass sie in Berichten und anderen Anwendungen verwendet werden können.

MediaCom, eine internationale Media-Agentur mit insgesamt 4.600 Angestellten, nutzt Power BI, um in Echtzeit die Effektivität ihrer Kampagnen zu eruieren, die für ihre Kunden durchgeführt wurden. Da alle Angestellten mit Excel vertraut sind, müssen sie mit dem implementierten Power BI in Office 365 nicht zusätzlich geschult werden. «Bevor Power BI verfügbar war, nutzten wir komplizierte BI-Software, die von so manchem Account Manager nicht verstanden wurde», sagt Lowell Simpson, CIO von MediaCom. «Heute können die Angestellten viel mehr mit ihren gewohnten Tools machen.»

MediaCom nutzt Power BI für Office 365 in 89 Ländern, um die Kampagnen ihrer namhaften Kunden wie P&G, Dell, oder Volkswagen auf der ganzen Welt zu beobachten und zu analysieren.

www.PowerBI.com


    Kommentare

    Keine Kommentare

    Sie müssen eingeloggt sein, um Kommentare zu verfassen.

    Weitere Artikel aus dem Ressort