Wie ein Unternehmen intelligent wird

Selbst ein grösseres Unternehmen schafft den Wandel, um mit modernster Technologie noch flexibler zu werden – ohne dabei seinen Charakter aufzugeben. Microsoft bietet die notwendigen Tools, um diese nächste Ebene zu erreichen.

von Microsoft 16.06.2013 (Letztes Update: 14.06.2014)
    Zoom

Office wird grösser und mobiler: Office 365 bietet Tools auf Enterprise-Niveau, die in jedem Unternehmen eine bessere und schnellere Entwicklung sichern – vom Umstieg auf Cloud-basierte Lösungen bis hin zu Besprechungen mit virtuellen Whiteboards.

Audio-, Video- und Webmeetings können mit Teilnehmern innerhalb und ausserhalb des Unternehmens durchgeführt werden. Dabei spart man erheblich bei Kommunikations- und Reisekosten, während die Sicherheit gewährleistet bleibt. Dank einer Speicherkapazität von 25 GB in der Cloud und der zentralen Sicherung und Freigabe von Daten können Mitarbeiter über jedes beliebige Gerät auf die aktuellsten Dokumente zugreifen.

Windows 8: Für Unternehmen entwickelt

Mit Windows 8.1 Enterprise arbeiten die Mitarbeiter problemlos auf den unterschiedlichsten Geräten, teilen Inhalte, kooperieren mit ihren Partnern und Kunden und bleiben dabei auf dem neuesten Stand, egal wo sie sich gerade aufhalten. Direct Access ermöglicht einen nahtlosen Zugriff auf die Ressourcen in einem Unternehmensnetzwerk – und zwar ohne dazu ein separates VPN starten zu müssen.

Mit Windows To Go kann das Unternehmen einen komplett verwaltbaren Windows-8.1-Unternehmensdesktop auf einem externen USB-Datenträger erstellen. Noch mehr Unabhängigkeit ermöglichen Web-Anwendungen: Mit Windows Azure können Anwendungen über ein globales Netzwerk aus von Microsoft verwalteten Rechenzentren entwickelt, bereitgestellt und verwaltet werden.

Unterwegs voll arbeitsfähig

Die schnelleren und leistungsstärkeren Windows-Geräte wurden entwickelt, damit Unternehmen von praktisch jedem Ort aus mit ihren Kunden und Mitarbeitern in Kontakt bleiben können. Die wesentlichen Geschäftsanwendungen wie Office Mobile, OneNote und SharePoint sind bereits in Windows Phone integriert und sofort einsatzbereit.

Ebenfalls praktisch: Die Surface-Tablets verfügen über einen USB-Anschluss. Anders als bei herkömmlichen Tablets können Surface-Benutzer an ihrem Gerät beispielsweise einen Beamer anschliessen und eine Präsentationen vorführen.

Mit Windows Phone können Firmen mobile Apps für den geschäftlichen Einsatz entwickeln und dabei dieselben Technologien nutzen, die Sie auch schon in der Entwicklung von Desktop- und Serversoftware einsetzen. Die zuverlässige Sicherheit von Windows Phone schützt die Unternehmensdaten vor Schadsoftware. Funktionen wie Gerätesperrung und Remotelöschung erhöhen zusätzlich die Datensicherheit.

Windows Intune: Optimale Cloud-Funktionen

Mit den Cloud-Funktionen von Windows Intune ergeben sich mehr Flexibilität und Kontrolle beim zunehmenden Einsatz mobiler Geräte im Unternehmen. Gerätebereitstellungen können konfiguriert und die Informationsbestände gesichert werden – sowohl bei Windows- als auch bei Nicht-Windows-Geräten. Ganz gleich, ob die Mitarbeiter vom Unternehmen bereitgestellte oder ihre eigenen Geräte verwenden – Windows Intune ermöglicht eine umfassende Aktualisierungs- und Richtlinienverwaltung und somit eine hohe Sicherheit.

Ortsunabhängige Speicherung und Zugriff von Daten

Windows Server 2012 ermöglicht dem Unternehmen das Schützen, Speichern und Sichern der ständig wachsenden Flut von Arbeitsdateien und bietet gleichzeitig einen schnellen und einfachen Zugriff auf Dokumente von praktisch jedem Ort aus. Noch mehr Mobilität ergibt sich durch den Remotezugriff auf Geschäftsanwendungen in der Cloud über Windows-Geräte. Apps können entweder lokal oder in der Cloud entwickelt und bereitgestellt werden – oder beides gleichzeitig, mit Hybrid-Lösungen, die in beiden Umgebungen funktionieren. Mit Microsoft Dynamics CRM können Vertriebs-, Marketing- und Kundendienstteams effektiv zusammenarbeiten, um den Kunden eine individuelle Interaktion zu ermöglichen.


    Kommentare

    Keine Kommentare

    Sie müssen eingeloggt sein, um Kommentare zu verfassen.

    Weitere Artikel aus dem Ressort