Firmenlink

 

Deshalb ist der PC noch lange nicht tot

Analysten stimmen seit einiger Zeit unisono den Schwanengesang auf den PC an. Doch, Halt! Der PC ist noch lange nicht tot. Wir zeigen 10 Dinge, die nach wie vor mit einem richtigen Rechner besser funktionieren als mit diesen flachbrüstigen Tablets.

von Jens Stark 24.04.2013

Ein Monitor ist zu wenig? Kein Problem! Ein Monitor ist zu wenig? Kein Problem! Zoom Die jüngsten Verkaufszahlen der PC-Industrie sprechen eine deutliche Sprache: Der Absatz schwindet. So verzeichnete das Marktforschungsunternehmen Gartner Group im ersten Quartal 2013 ein Minus von 14 Prozent im Vergleich zum Vorjahr, was die Auslieferung der persönlichen Rechner anbetrifft. Grund sei der Erfolg der Tablets. Viele Endanwender begnügten sich mit den flachen Rechnern, um ihre alltäglichen Computing-Aufgaben zu erledigen.

Das mag ja stimmen. Ist es aber möglich, sich eine PC-lose Menschheit vorzustellen? Unsere Antwort lautet nein. Tablets sind zwar toll, um gelegentlich eine E-Mail zu schreiben und im Web zu surfen. Darüber hinaus dienen die Rechenflundern als E-Reader für Bücher und Zeitschriften. Für diverse Aufgaben sind sie aber einem ausgewachsenen PC noch haushoch unterlegen. Im Folgenden zeigen wir, auf welche Funktionen eine PC-lose Computerwelt verzichten müsste.

Nächste Seite: Vorteil 1 - Multitasking

Tags: PC, Tablet
Seite 1 von 11
       
       

    Kommentare

    • Nitro 24.04.2013, 15.41 Uhr

      Der grossteil meines Freundeskreises besteht aus Zockern, das einzige was einem PC in Sachen Gaming das Wasser reichen kann sind die Konsolen, und das auch mehr schlecht als Recht (Ist Ansichtssache). Die Tablets mögen vielleicht irgendwelche Browsergames ect. einigermassen gut darstellen und sind gut zum beim TV Glotzen noch ein bischen im Programm zu gucken aber zum spielen sind die Dinger nicht wirklich brauchbar. Ein Tablet benutzt keiner meiner Freunde, auch nicht zum anderes damit zu ma[...]

    • Schorschl 24.04.2013, 17.12 Uhr

      Wir zeigen 10 Dinge, die nach wie vor mit einem richtigen Rechner besser funktionieren als mit diesen flachbrüstigen Tablets. man kann es auch zusammenfassen: alles was mit büro und arbeiten zu tun hat! und alles wozu man eine tastatur braucht als privatperson... oder noch einfach, der umkehrschluss: tablets eignen sich ausschliesslich als multimedia abspielgeräte, als ersatzspielkonsole für zwischendurch und...äh...und..nö, das wars dann auch schon.

    • dzs 24.04.2013, 18.48 Uhr

      Der Artikel war lange überfällig... Ich weiss sowieso nicht, was das Ausspielen der verschiedenen Produkte soll. Ich bin zufriedener Besitzer von PC, Netbook und Smartphone (kein i-Ding) Je nach Gelegenheit benütze ich das Gerät, das gerade am zweckmässigsten ist und bin so einfach happy. (Mit den Pads bin ich nie warm geworden, ich betrachte ein Netbook einfach als faltbares Pad mit richtiger Tastatur :D) Auf ein noch langes leben der PCs!

    weitere Kommentare

    Sie müssen eingeloggt sein, um Kommentare zu verfassen.