Windows 8: zehn ausgesuchte Metro-Apps

Diese 10 ausgesuchten Metro-Apps für Windows 8 sorgen für Spiel, Spass und Spannung auf Ihrem Rechner.

von IDG . 04.07.2012

    Zoom Während die Fertigstellung von Windows 8 immer näher rückt und wahrscheinlich noch im Juli der RTM-Status erreicht wird, wächst auch das Angebot an Metro-Apps. Über 100 stehen bereits zur Auswahl. Metro-Apps sind auf die Steuerung per Touchdisplay optimiert, lassen sich aber auch problemlos per Maus steuern.

Windows 8 Taskmanager: Viele Apps sind aktiv, verbrauchen aber kaum Energie oder gar Rechenleistung Windows 8 Taskmanager: Viele Apps sind aktiv, verbrauchen aber kaum Energie oder gar Rechenleistung Zoom Im Gegensatz zu normalen Desktop-Apps, die es auch unter Windows 8 weiterhin geben wird, sind Metro-Apps auch auf Geräten mit ARM-CPUs problemlos lauffähig und so programmiert, dass sie abgeschottet vom Rest des Systems laufen (Sicherheit) und schonend mit den Energiereserven des (womöglich mobilen) Windows-8-Geräts umgehen.

Aus diesem Grund werden Metro-Apps auch, wenn sie nicht gerade benötigt werden, automatisch vom System in einen Ruhemodus versetzt, bei dem nur sehr wenig Speicher in Beschlag genommen und keine CPU-Leistung verbraucht wird, wie auch ein Blick in den Taskmanager von Windows 8 verrät.

Die Kacheln der Metro-Apps können beliebig auf dem Metro-Startbildschirm in zwei Grössen positioniert werden und der Inhalt der Live-Kacheln kann sich je nach Metro-App auch aktualisieren. So zeigt eine Kachel einer Wetter-App beispielsweise die aktuelle Temperatur oder die Aktien-App einen aktuellen Kurs an.
Metro-Apps können auf einem eigenen Bildschirm laufen oder auch parallel zum Desktop angezeigt werden. So können Sie beispielsweise einen Newsticker verfolgen, während Sie auf dem Windows-Desktop weiterarbeiten. Dazu ziehen Sie einfach das Fenster einer Metro-App an den linken Bereich des Bildschirms.

Wikipedia-App wird bei Suchergebnissen berücksichtigt Wikipedia-App wird bei Suchergebnissen berücksichtigt Zoom

Weitere Funktionen bieten Metro-Apps über die Charm-Leiste von Windows 8 und die untere Leiste an. Praktischer Nebeneffekt von Metro-Apps: Wenn Sie auf einem Windows-8-Rechner nach einem Inhalt suchen, dann liefern auch die installierten Metro-Apps ihre Ergebnisse. Ist beispielsweise eine Wikipedia-Metro-App auf dem Rechner installiert und Sie suchen auf dem Windows-8-Rechner nach den Stichwort CPU, dann liefert Ihnen die Wikipedia-App die Möglichkeit, den Begriff bei Wikipedia nachzuschlagen.

Aber auch Entwickler profitieren vom Prinzip der Metro-Apps: Sie können mit wenigen Handgriffen ihre Web-Apps nicht nur für Windows 8 ausliefern, sondern auch für Windows Phone. Alle Metro-Apps werden über den in Windows 8 integrierten Metro-App-Store verbreitet. Liegt eine aktualisierte Version einer Metro-App vor, dann alarmiert dieser Store auch den Anwender und bietet die Installation der neuen Version an.

Vorinstallierte Metro-Apps

Windows 8 wird standardmässig mit einer Reihe von Microsoft entwickelten Metro-Apps ausgeliefert, die beispielsweise folgende Funktionen übernehmen: Mail, Kalender, Aktienkurse, Wetter, Kontakte, Musik, Video, Nachrichten, Xbox Live Spiele, Maps, Kamera, Fotos, Skydrive und Internet Explorer.

Auf der nächsten Seite: 10 coole Metro-Apps, die bereits jetzt im Store für Windows 8 erhältlich sind

Seite 1 von 4
       
       

    Kommentare

    • roblu 04.07.2012, 17.27 Uhr

      Ich will ein Betriebssystem mit dem ich flüssig arbeiten kann, und nicht einen Bildschirm voller Metro-Apps! Für mich ist es klar ich bleibe bei W7 bis Ultimo! Mal schauen was es bis zu dem Zeitpunkt neues gibt:(

    • don don 10.07.2012, 13.28 Uhr

      Immer dieses Gejammer über den Startbildschirm mit den Kacheln! Das Startmenü der bisherigen Windows Versionen ist eh mit Anwendungen überladen von denen ein normal Sterblicher höchstens 1/4 davon benutzt. Ich habe auf meinem Notebook (ohne Touchscreen) Win8 installiert und vermisse das Startmenü überhaupt nicht. Mann kann genau diese Applikationen auf dem Startbildschirm platzieren die benötigt werden und gut ist. Arbeitet doch mal eine gewisse Zeit damit und fällt dann ein Urteil.

    • roblu 10.07.2012, 13.40 Uhr

      Habe bei W7 auch nur die Applikationen auf dem Startbildschirm die brauche:)

    weitere Kommentare

    Sie müssen eingeloggt sein, um Kommentare zu verfassen.