Firmenlink

 

Farm Heroes Saga

Wenn Sie «Candy Crush Saga» zu einfach finden, sollten Sie sich an diesen Früchtchen versuchen.

von Klaus Zellweger 20.11.2014

Die Spieleschmiede King hat mit dem Riesenhit «Candy Crush Saga» quasi die Lizenz zum Gelddrucken erhalten. Nun soll das Spiel «Farm Heroes Saga» den Erfolg weitertragen. Allzu weit wollte man sich vom Ursprung nicht entfernen, und so ähnelt das Prinzip weitgehend dem übergrossen Bruder: Früchte, Eimer und andere landwirtschaftliche Motive müssen in eine Reihe gebracht werden, damit sie sich auflösen und den Spieler mit Punkten belohnen.

Solche Kombos sind nötig, um eine Aufgabe zu erfüllen, etwa um einen Eimer mit Wasser zu füllen. Jede Kombo wertet ausserdem die angrenzenden Steine auf, so dass das Umfeld im Auge behalten werden muss. Diese Wechselwirkung sorgt automatisch dafür, dass man sich mehr konzentrieren muss, als als bei «Candy Crush Saga».

Joker-Symbole helfen aus kniffeligen Situationen, indem sie zum Beispiel eine hartnäckige Reihe auflösen oder ein bestimmtes Symbol komplett eliminieren. Doch diese Hilfen gibt es genau einmal am Tag – wem das nicht reicht, der muss dafür in die Tasche mit dem echten Kleingeld greifen.

Kurz, der neuste King-Ableger bietet nicht viel Neues – aber das kann eine gute Sache sein, wenn man sich für dieses Spielprinzip begeistert. Natürlich sind die In-App-Käufe das Geschäftsmodell, aber mit der nötigen Hartnäckigkeit bleibt der Spass kostenlos.

Die Universal-App für iPad und iPhone funktioniert ab iOS 5, für Android wird  Version 2.3 vorausgesetzt. Die App ist in Deutsch lokalisiert.

Tags: Apps, Games

    Kommentare

    Keine Kommentare

    Sie müssen eingeloggt sein, um Kommentare zu verfassen.