Firmenlink

 

Test: iPhone-App «Die Sims FreiSpiel»

Wer noch nicht weiss, wie das mit dem Kinderkriegen funktioniert, der kann seinen Wissensstand neu via iPhone-App Sims FreiSpiel kostenlos updaten.

von Sandra Adlesgruber 28.03.2012
Bildergalerie Sims Freispiel Sims Freispiel 5 Fotos Zoom

Mann und Frau heiraten, sie ziehen zusammen, bauen ein Kinderbett und schon ist es gefüllt. Diese Funktionen haben sich eingefleischte Sims-Spieler offenbar schon länger gewünscht. Via Freispiel wurde dieses Verlangen nun gestillt. Die App kann gratis heruntergeladen und nach Beliebigen bzw. je nach Budget via In-App-Käufen aufgewertet werden. Der Anwender der Gratis-App kann bis zu 16 Sims-Persönlichkeiten erstellen, die dann Karriere machen und so jede Menge Simoleons verdienen, mit denen sie Häuser kaufen, heiraten, Babys bekommen, Haustiere halten und den Garten pflegen.

Der erste Sims ist eingezogen, hat seinen Hund gestreichelt, eine Toilette gekauft, Peperoni angepflanzt und damit Geld verdient Der erste Sims ist eingezogen, hat seinen Hund gestreichelt, eine Toilette gekauft, Peperoni angepflanzt und damit Geld verdient Zoom

Erste Schritte: Zuerst müssen Sie die Persönlichkeit und das Aussehen Ihrer ersten Spielfigur Ihren Wünschen anpassen. Ihr erster Sims zieht danach automatisch in das verfügbare Haus ein. Erst dann haben Sie Zugang zum Menü, um eventuell die Sprache zu ändern. Tippen Sie dazu auf die grüne Scheibe mit den drei weissen Punkten in der Ecke unten rechts. Bewegen Sie den Finger über den Touchscreen, um die Gegend rund um Ihren Sims zu erkunden.

Der Spieler wird darauf aufmerksam gemacht, welche Tätigkeiten sein Sims ausführen soll. Macht er das gut, so wird er dafür mit Simoleons, der Spiel-eigenen Währung belohnt. Je mehr Geld auf dem Konto desto besser die Lebensqualität – wie im richtigen Leben. Via In-App-Purchase können Sie Lebenspunkte kaufen, um schneller in höhere Level zu kommen. Das Spiel ist werbefinanziert. EA setzt auf In-App-Käufe.

Das Spiel läuft flüssig, die Grafik ist beachtlich, die Bedienung ist einfach. Die Werbeeinblendungen sind auf ein erträgliches Mass reduziert. Mit diesem Spiel kann man sich stundenlang beschäftigen. Allerdings dauert es auch sehr lange, ohne In-App-Kauf auf ein höheres Level zu kommen, damit beispielsweise weitere Sims die Stadt beziehen können.

Fazit: Für Sims-Fans ist die neue App sicherlich ein Muss. Zudem bietet sich mit FreiSpiel eine gute Gelegenheit, um das kultige Simulationsspiel auszuprobieren. Ohne echtes Geld zu investieren, wird das Game allerdings recht schnell langweilig.

  • Die Sims FreiSpiel

    Positiv:
    Multitouch-tauglich, Grafik, Preis
    Negativ:
    In-App-Käufe nahezu nötig, funktioniert nur mit Internetverbindung
    Details:
    für iPhone 3GS, 4, 4S, iPod Touch 3 und 4 und iPad, ab iOS 3.0, Deutsch und andere Sprachen, auch Android-Version erhältlich
    Strassenpreis:
    Gratis
    Info:
    www.ea.com
    PCtipp-Bewertung:
    5 Sterne

    Leserwertung

    40%
    40%
    20%

    Jetzt abstimmen!

    Was halten Sie vom Produkt?


    Kommentare

    Keine Kommentare

    Sie müssen eingeloggt sein, um Kommentare zu verfassen.