Firmenlink

 

Interdiscount: drei auf einen Streich

von Simon Gröflin 08.09.2017

Flyer-Check 1: 4K-OLED-TV

Wo: unter www.interdiscount.ch
Wann: ab sofort, solange Vorrat reicht

Das OLED-4K-Fernseher ist eine audiovisuelle Wucht. Denn bei Sonys neustem OLED-Fernseher kommt der Sound direkt aus dem Bild.

Platzsparendes OLED: mit dem Sony Bravia A1 Platzsparendes OLED: mit dem Sony Bravia A1 Zoom© Sony

Ausstattung:

  • Modell: Sony Bravia KD55A1
  • Bilddiagonale: 55 Zoll (138 cm)
  • Auflösung: 3840 x 2160 Pixel (UHD)
  • TV-Tuner: analog, DVB-C/S2/T2
  • 3D: nein, HDR: ja, Dolby Vision: ja
  • Energieeffizienzklasse: B
  • Schnittstellen: 4 x HDMI, USB 3.0, LAN/WLAN
  • Smart TV: ja (Android TV, Apps, Webbrowser etc.)
  • Preis: Fr. 3079.90

PCtipp meint

Die Japaner verbauen bei ihrem OLED-Zögling ebenfalls den neuen Bildprozessor «X1 Extreme», der mittlerweile in allen Premium-TVs des Herstellers zur Anwendung gelangt. Der Bildaufbau ist um einiges flotter als bei seiner Hauptlinie, der Bravia-XE-Serie. Bei denselben Testbildern haben wir es gleich bemerkt: Bei sanften Farbabstufungen sieht man den Texturen fast kein Flimmern mehr an. Die vertikale Bildberechnung war auch bei den «XE»-Modellen schon sehr schnell – dort waren im Vergleich zum Vorgänger (dem Bravia XD) ausfasernde Ränder und Treppcheneffekte bei tiefschwarzen zu hellweissen Übergängen kaum noch vorhanden. 

Jedes Pixel besteht bei Sonys OLED-Neuling nach wie vor aus vier Subpixeln (rot, grün, blau und weiss). Die weissen und blauen Subpixel sind immer noch gross genug, um hohe Helligkeitswerte von über 540 Nits zu produzieren. Das ist mehr, als es der sogenannte Ultra-HD-Premium-Standard bei OLED vorsieht, damit die Anforderungen für HDR erfüllt sind; bei LED müssen es gegen 1000 Nits sein.

Das Highlight des Fernsehers ist der nicht sichtbare Lautsprecher. Hinter dem Bildschirm sitzen vier Aktuatoren (je zwei auf beiden Seiten), welche die «akustische Oberfläche» mittels Schwingungen erzeugen. Das hat zwei Vorteile: In den meisten TVs kommen die Soundboxen im unteren Bereich zum Einsatz – aber hier strahlt nichts nach unten ab. Im Gegenteil. Durch seine A-Position wird der räumliche Klangeffekt beim Bravia A1 zusätzlich verstärkt.  

Fazit

Besonders Filmfans kommen mit dem Designstück in den vollen Genuss. Wir sind begeistert! Wem der Sound und das bisschen Extra-Schwarz von Sonys OLED-Fernseher weniger wichtig sind, dürfte mit dem Bravia ZD9 eine vergleichbar gute Alternative finden. Der Preis von rund 3000 bei Interdiscount ist derzeit kaum zu unterbieten. Einen ausführlichen Testbericht zum 65-Zoll-Modell lesen Sie hier.

Lesen Sie auf der nächsten Seite: Tiefpreis-Notebook

Seite 2 von 4
       
       

    Kommentare

    Keine Kommentare

    Sie müssen eingeloggt sein, um Kommentare zu verfassen.