Interdiscount: drei auf einen Streich

Bei Interdiscount gibt es zwei Tiefpreis-Notebooks für unter 1000 Franken und einen 4K-OLED-Fernseher von Sony für knapp 3000 Franken. Der Wochenend-Check.

von Simon Gröflin 08.09.2017

PCtipp präsentiert: die besten Angebote des Interdiscount-September-Flyers im Schnelldurchgang.

In der Bildergalerie unten präsentiert Ihnen der PCtipp die Angebote von Interdiscount und unsere Testberichte.

Tipp in eigener Sache: Wollen Sie keine Tests mehr verpassen und künftig über Kaufberatungen aktuell informiert werden? Dann können Sie für einen Preis von 27 Franken unser PCtipp-Heft per Digital-Abo erwerben. Die Gültigkeit des Abos beträgt ein halbes Jahr. Zudem kann selbstverständlich jedes neue und ältere Heft hier auch als Einzelausgabe günstig erworben werden.

Lesen Sie auf den nächsten Seiten unsere Produktbesprechungen

Flyer-Check 1: 4K-OLED-TV

Wo: unter www.interdiscount.ch
Wann: ab sofort, solange Vorrat reicht

Das OLED-4K-Fernseher ist eine audiovisuelle Wucht. Denn bei Sonys neustem OLED-Fernseher kommt der Sound direkt aus dem Bild.

Platzsparendes OLED: mit dem Sony Bravia A1 Platzsparendes OLED: mit dem Sony Bravia A1 Zoom© Sony

Ausstattung:

  • Modell: Sony Bravia KD55A1
  • Bilddiagonale: 55 Zoll (138 cm)
  • Auflösung: 3840 x 2160 Pixel (UHD)
  • TV-Tuner: analog, DVB-C/S2/T2
  • 3D: nein, HDR: ja, Dolby Vision: ja
  • Energieeffizienzklasse: B
  • Schnittstellen: 4 x HDMI, USB 3.0, LAN/WLAN
  • Smart TV: ja (Android TV, Apps, Webbrowser etc.)
  • Preis: Fr. 3079.90

PCtipp meint

Die Japaner verbauen bei ihrem OLED-Zögling ebenfalls den neuen Bildprozessor «X1 Extreme», der mittlerweile in allen Premium-TVs des Herstellers zur Anwendung gelangt. Der Bildaufbau ist um einiges flotter als bei seiner Hauptlinie, der Bravia-XE-Serie. Bei denselben Testbildern haben wir es gleich bemerkt: Bei sanften Farbabstufungen sieht man den Texturen fast kein Flimmern mehr an. Die vertikale Bildberechnung war auch bei den «XE»-Modellen schon sehr schnell – dort waren im Vergleich zum Vorgänger (dem Bravia XD) ausfasernde Ränder und Treppcheneffekte bei tiefschwarzen zu hellweissen Übergängen kaum noch vorhanden. 

Jedes Pixel besteht bei Sonys OLED-Neuling nach wie vor aus vier Subpixeln (rot, grün, blau und weiss). Die weissen und blauen Subpixel sind immer noch gross genug, um hohe Helligkeitswerte von über 540 Nits zu produzieren. Das ist mehr, als es der sogenannte Ultra-HD-Premium-Standard bei OLED vorsieht, damit die Anforderungen für HDR erfüllt sind; bei LED müssen es gegen 1000 Nits sein.

Das Highlight des Fernsehers ist der nicht sichtbare Lautsprecher. Hinter dem Bildschirm sitzen vier Aktuatoren (je zwei auf beiden Seiten), welche die «akustische Oberfläche» mittels Schwingungen erzeugen. Das hat zwei Vorteile: In den meisten TVs kommen die Soundboxen im unteren Bereich zum Einsatz – aber hier strahlt nichts nach unten ab. Im Gegenteil. Durch seine A-Position wird der räumliche Klangeffekt beim Bravia A1 zusätzlich verstärkt.  

Fazit

Besonders Filmfans kommen mit dem Designstück in den vollen Genuss. Wir sind begeistert! Wem der Sound und das bisschen Extra-Schwarz von Sonys OLED-Fernseher weniger wichtig sind, dürfte mit dem Bravia ZD9 eine vergleichbar gute Alternative finden. Der Preis von rund 3000 bei Interdiscount ist derzeit kaum zu unterbieten. Einen ausführlichen Testbericht zum 65-Zoll-Modell lesen Sie hier.

Lesen Sie auf der nächsten Seite: Tiefpreis-Notebook

Express-Check 1: Tiefpreis-Notebook

Express-Checks: Auf dieser Seite präsentiert Ihnen der PCtipp weitere Angebote des aktuellen Interdiscount-Flyers. Die folgenden Kurzfazits sollen Ihnen helfen, ein im Prospekt gezeigtes Angebot besser einzuordnen. Bitte bedenken Sie: Informieren Sie sich bei Bedarf auch vor Ort, um sich so ein genaueres Bild des Angebots machen zu können.

Wo: unter www.interdiscount.ch
Wann: ab sofort, solange Vorrat reicht

Mit dem HP Pavilion 15-AU147NZ bringt HP ein 15,6-Zoll-Multimedia-Notebook auf den Markt. Eines gleich vorweg: Trotz einer nicht sonderlich portablen Gehäusedicke von 2,5 cm und eines Gewichts von fast 2,4 kg handelt es sich um eine schnelle Maschine.

Das HP Pavilion15-cc577nz Das HP Pavilion15-cc577nz Zoom© HP

Express-Check: Das Pavilion mit seinem entspiegelten Full-HD-Bildschirm hat so ziemlich alles an Bord, was man von einem Durchschnitts-15,6-Zöller erwarten darf, angefangen bei zwei USB-3.1-Ports, dem DVD-Laufwerk bis hin zum HDMI-Anschluss. Nebst eines neuen Intel Core i7-7500U (allerdings nur mit zwei Kernen) sind auch ein WLAN-AC-Modul und ein flinker 940MX-Nvidia-Grafikchip (mit älterem GDDR3-Grafikspeicher) vorhanden. Viele Spiele des Jahres 2015/2016 werden damit bestenfalls in HD (mit 1366 x 768 Pixeln) und niedrigen bis mittleren Details flüssig spielbar. Beim Arbeitsspeicher sind gleich 16 GB RAM verbaut. Darüber hinaus steuert HP eine 1-TB-Festplatte und ein flinkes, aber spärliches 128-GB-SSD-Laufwerk auf M.2-Basis bei. Leider nicht top ist auch der LAN-Anschluss, der nur auf Fast-Ethernet basiert (kein Gigabit-LAN).

Fazit

Der HP Pavilion 15,6" ist aufgrund seines günstigen Strassenpreises von nur Fr. 799.– ein solider Allrounder, den man sich näher anschauen kann. Selbst bei fordernder Bildbearbeitung ist die Leistung mehr als ausreichend.

Nächste Seite: Weiteres Spar-Notebook

Express-Check 2: Spar-Notebook

Wo: in jeder Interdiscount-Filiale 
Wann: ab sofort, solange Vorrat reicht

Das Acer E5-7575G-78EJ ist solide ausgestattet Das Acer E5-7575G-78EJ ist solide ausgestattet Zoom© Acer

Express-Check: Acer Aspire E5-575G-78EJ für Fr. 779.90. Ein echtes Hammerangebot! Top ausgestattet ist das Windows-10-Modell mit seinem 256 GB grossen SSD-Speicher sowie der 1 TB grossen HDD-Festplatte. Zudem wartet der Laptop mit einem aktuellen Zweikernprozessor vom Typ Core i7-7500U auf. Mit dem GTX-940MX-Grafikchip (hier mit GDDR5-Speicher) lässt sich sogar ein wenig besser spielen als mit dem Chip des HP Pavilion 15-AU147NZ (auf der vorherigen Seite). Die Auflösung des 15,6 Zoll grossen und rund 2,3 kg schweren Modells beträgt 1980 x 1020 Bildpunkte. Als Anschlüsse verfügt der Laptop über 2 x USB 3.0 und je eine USB-2.0-, HDMI, LAN-/WLAN-Schnittstelle. Selbst ein optisches Laufwerk in Form eines DVD-Brenners ist verbaut. Die Akkulauzeit wird mit bis zu 8 Stunden angegeben, dürfte sich in der Praxis aber bei 4 bis 5 Stunden einpendeln. Unterm Strich ist das aber immer noch gut genug.

Kurzfazit: Ein supergünstiges Angebot von Interdiscount. Acers Aspire E5-575G-78EJ ist ein hervorragend ausgestattetes Office-Notebook für daheim und auch unterwegs.

Seite 1 von 4
       
       

Kommentare

Keine Kommentare

Sie müssen eingeloggt sein, um Kommentare zu verfassen.