Im Test: ZyXEL Armor Z1

Der Router-Hersteller ZyXEL lanciert sein neues Flaggschiff Armor Z1. Dieser glänzt durch starke Performance und Zusatz-Features. Ob sich der Kauf lohnt, zeigt unser Test.

von Florian Bodoky 08.06.2015

Der Armor Z1 wird in einer eleganten und tragbaren Schachtel geliefert. Neben dem Gerät selbst befinden sich noch ein Quickstart-Guide (Englisch), eine CD-ROM (auf der sich ein ausführlicheres Manual befindet) und ein RJ45-Kabel. Letzteres ist, wie häufig bei Beilagen, lediglich 1 Meter kurz. Der Router selbst macht einen sehr gut verarbeiteten Eindruck, ist in schlichtem und elegantem Schwarz gehalten und flach designed. Damit hat er einen guten Stand ohne Kippgefahr. Ohne die vier abnehmbaren Antennen ist er stolze 29,7 Zentimeter breit, 20,7 Zentimeter lang und 3 Zentimeter hoch. 

WAN- und LAN-Ports befinden sich auf der Rückseite WAN- und LAN-Ports befinden sich auf der Rückseite Zoom© PD

High-End-Hardware

ZyXEL hat sein AC-Flaggschiff mit vier Antennen ordentlich ausgestattet. Neben einem 1,4-GHz-Dual-Core-Prozessor verfügt er über 512 MB RAM und 4 GB eMMC. Auf der Oberfläche des Geräts finden sich vier kleine LEDs für die Statusanzeige. Ansonsten ist die Fläche freigehalten. Rückseitig befinden sich ein Gigabit-WAN-Port und vier Gigabit-LAN-Ports. Weiter sind auf der Rückseite die üblichen Power-, Reset- und WPS-Knöpfe sowie ein Button zum An- und Abschalten der WLAN-Funktion angebracht. Für den Anschluss von USB-Devices gibt es auf der Seite zwei USB-3.0-Anschlüsse. Mit dem nächsten Update hat ZyXEL darüber hinaus die sogenannte Mu-MIMO-Unterstützung angekündigt. Die Multiple-user-Multiple-Input-und-Output-Unterstützung sorgt dafür, dass mehrere Clients gleichzeitig Daten über das gleiche Frequenzspektrum empfangen können. Der Armor Z1 unterstützt die Funkfrequenz 5 GHz sowie 2,4 GHz.

WAN- und LAN-Ports befinden sich auf der Rückseite WAN- und LAN-Ports befinden sich auf der Rückseite Zoom© PD

Lesen Sie auf der nächsten Seite: Webinterface, Performance und Fazit

Seite 1 von 2
       
       

    Kommentare

    Keine Kommentare

    Sie müssen eingeloggt sein, um Kommentare zu verfassen.