Firmenlink

 

Test: Multifunktionsgerät Epson EcoTank ET-2500

Unglaublich günstige Seitenpreise sind das Markenzeichen von Epsons EcoTank ET-2500. Der Test zeigt, was das Multifunktionsgerät ausserdem kann – und was nicht.

von Daniel Bader 15.08.2016

Epsons Multifunktionsgerät ET-2500 hinterlässt ein gemischtes Gefühl. Oder andersherum: Wir sind hin- und hergerissen von den gezeigten Leistungen. Fast schon revolutionär günstig sind seine Seitenpreise – für den schwarz-weissen und farbigen Druck. Dafür gibt es mitunter deutliche Abstriche bei der Druckqualität, dem Tempo und auch bei der Ausstattung.

Epson EcoTank ET-2500: günstig im Druck Epson EcoTank ET-2500: günstig im Druck Zoom

Der Reihe nach: Epson verzichtet beim Nachfolger des L555 auf klassische Farbpatronen, sondern setzt nachfüllbare Tintenbehälter seitlich am Multifunktionsgerät an. Mit im Paket sind dazu vier einzelne Farbtuben (Magenta, Cyan, Gelb und Schwarz), um eben diese Behälter selbst zu füllen. Bei der Inbetriebnahme gelingt das nur schnell, wenn man auch etwas Druck auf die Tuben ausübt, sonst ist das Ganze vor allem zeitlich eine zähe Angelegenheit. Für das Initialisieren des Geräts verstrichen rund 15 Minuten. Das ist im Vergleich zu anderen Modellen fast schon eine halbe Ewigkeit.

Lesen Sie auf der nächsten Seite: Druckqualität, Seitenpreise und Fazit

Seite 1 von 2
       
       

    Kommentare

    Keine Kommentare

    Sie müssen eingeloggt sein, um Kommentare zu verfassen.